1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Kreft darf nicht bei Deutschen Meisterschaften starten

Leichtathletik : Daniela Kreft holt Bronze

Rath Die Weitspringerin erreicht in Wien bei Österreichs Titelkämpfen starke 6,02 Meter.

Düsseldorfs Leichtathleten blieben bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig diesmal ohne Medaillen. Dafür gewann die 17-jährige Daniela Kreft (ART) bei den österreichischen Staats-Meisterschaften in Wien Bronze beim Weitsprung mit 6,02 Meter. In der Meldeliste des Weitsprungs in Wien hatte die 17-Jährige an fünfter Stelle gestanden, schaffte aber mit ihrem letzten Sprung überraschend sogar noch Bronze.

Der „Austria-Verband“ hat die seit sechs Jahren beim ART trainierende und in Büderich lebende Österreicherin bereits in seinen Elite-Kader aufgenommen, nachdem sie in der Vorwoche in Linz den österreichischen Meistertitel bei der U 20 mit 6,08 Meter gewonnen hatte. Daniela Kreft, die auch die aktuelle Nordrhein-Hallen-Meisterin im Weitsprung ist, trainiert bei ART-Trainer Ralf Jaros, der sie den vergangenen Jahren behutsam aufgebaut hatte.

Zu gerne würde Kreft wie noch vor drei Jahren auch bei Deutschen Meisterschaften starten, doch der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) lässt ausländische Sportler, auch wenn Sie in Deutschland wie Daniela Kreft ihren Lebensmittelpunkt haben, seit zwei Jahren zu den nationalen Titelkämpfen nicht mehr zu.

Eine weitere ART-Athletin hätte bei den „Deutschen“ in Leipzig auch eine Medaillenchance gehabt: Svenja Ojstersek war in der Vorwoche in Nashville für ihre Uni in Dallas/Texas die 3000 Meter in 9:28,04 Minuten gelaufen, was in Leipzig mindestens zu Rang vier gereicht hätte. Ojstersek läuft am kommenden Wochenende in Birmingham (Alabama) bei den AAA-Conference-Meisterschaften die 5000 Meter.

Djamila Böhm und Maximilian Thorwirth starten beim Meeting

Djamila Böhm (ART) war nach ihrem Vorlauf in Leipzig über 400 Meter reichlich enttäuscht, ihre Zeit von lediglich 55,56 Sekunden hatte in der Gesamtwertung nur zu  Rang elf gereicht. Böhm war kurz vor der 200-Meter-Marke mit der Sindelfingenerin Carolina Krafzyk aneinander geraten und musste voll abbremsen.  Beim 200-Meter-Lauf (24,52 Sekunden) verfehlte sie das Finale um eine Hundertstel-Sekunde. Am Mittwoch läuft sie beim PSD-Bank-Meeting über 400 Meter.

Beim 1500-Meter-Lauf am Mittwoch in der seit Wochen mit 2100 Zuschauern ausverkauften Halle in Stockum wird auch  Maximilian Thorwirth (SFD 75) dabei sein, mit Empfehlung der neuen Bestzeit von 8:11,06 Minuten und Rang acht in Leipzig über 3000 Meter.