1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Korbjäger der ART Giants liegen mit ihrer Vorbereitung genau im Plan

Basketball : Jönke: Wir liegen mit unserer Vorbereitung genau im Plan

ART Giants suchen nur noch einen neuen Außenspieler.

Noch sind es fast vier Wochen Vorbereitung, ehe die Korbjäger der ART Giants das erste Mal im Ligabetrieb (21. September) der Pro B Farbe bekennen müssen. Trainer Jonas Jönke ist mit dem Verlauf der ersten Trainingswochen schon sehr zufrieden. Der Basketball-Drittligist sucht noch einen erfahrenen Spieler, der sich von den Außenpositionen treffsicher zeigt. Er soll dann Mindaugas Reminas ersetzen, der in seine Heimat nach Litauen zurückgekehrt ist. Aber bis auf den immer noch angeschlagenen Aufbauspieler Felipe Galvez Braatz, der den ersten Teil des Aufbautrainings verpasst hat, sind die anderen Spieler auf dem besten Wege, die nötige Fitness zu erreichen. „Natürlich fühlen sich die Jungs nach den Einheiten und den Testspielen müde“, sagt Jönke. „Wir arbeiten auch intensiv.“ Die Frische kommt früh genug, verspricht der erfahrene Coach.

Derzeit wird an allen Baustellen gearbeitet. „Wir haben in der Verteidigung in den ersten Testspielen zu viele gegnerische Punkte zugelassen“, erklärt der Trainer, der das auf eine zum Teil undisziplinierte Spielweise mit zu vielen Fouls zurückführt. Da würde die Abstimmung noch fehlen, die jetzt kontinuierlich verbessert wird. Auf der Defensive liegt einer der Schwerpunkte der Arbeit. „Das können wir im Spiel am besten beeinflussen“, sagt Jönke, der zudem diverse Maßnahmen in die Arbeit integriert, um das Teambuilding zu fördern.

Die neuen Spieler des Drittligisten haben sich gut eingfügt

Die neuen Spieler hinterlassen in den Augen des Trainers einen sehr guten Eindruck. „Alex Möller ist unser neuer Big Man und zeigt mit seinen erst 21 Jahren, dass er eine echte Verstärkung sein wird.“ Ähnlich positiv wie für den Ex-Rhöndorfer Center fällt auch das Urteil über Lennard Schild aus, der von Bayer Leverkusens U 19 zu den ART Giants stieß. „Er spielt im Aufbau sehr smart“, sagt Jönke und meint damit, dass der Nachwuchsspieler sehr gute Entscheidungen trifft, was die Wahl der Spielzüge angeht. Auch von Quadre Lollis Junior (Presentation College Aberdeen) hat der Trainer einen guten Eindruck. Der US-Amerikaner ist vor allem in der Verteidigung mit einem Riesen-Engagement bei der Sache.

„Ich freue mich einfach, dass alle Spieler die richtige Einstellung mitbringen“, sagt der Coach der ART Giants, der hofft, dass seine Spieler von weiteren Verletzungen in der Vorbereitung verschont bleiben. „Bis jetzt läuft wirklich alles nach Plan, und wir können die Inhalte sehr gut aufeinander aufbauen.“ Nun steht wieder eine komplette Trainingswoche auf dem Programm, bevor dann am kommenden Samstag Citybasket Recklinghausen (1. Regionalliga-West) die ART Giants auf Herz und Nieren prüfen wird.