Kids Open der Borussia: Tischtennisfest in Düsseldorf

Kids Open der Borussia : Kids Open: Tischtennisfest für Kinder aus aller Welt

Die Borussia begrüßt mehr als 1300 Teilnehmer aus 28 Ländern bei der Jubiläumsausgabe ihres großen Turniers.

80 Tische, 160 Pokale, 1322 Teilnehmer aus 28 Nationen und mehr als 4500 Spiele. Die Zahlen bei den diesjährigen Kids Open der Borussia waren wieder einmal besonders. Zum 30. Mal ging Europas größtes Tischtennis-Turnier für Kinder und Jugendliche am Wochenende in der Leichtathletikhalle an der Arena über die Bühne.

Los ging es am vergangenen Freitag bereits um 9.45 Uhr, am Sonntagnachmittag ging das Turnier mit den Siegerehrungen der Einzel-Wettbewerbe zu Ende. Das Jubiläum stand unter dem Motto „30 Jahre Kids Open — die Welt an einem TTisch“. Dabei waren nicht nur junge Tischtennisspieler aus Deutschland, sondern, getreu dem Motto, aus vier Kontinenten: Afrika, Amerika, Asien und Europa. Die weiteste Anreise hatte der Nachwuchs aus Südafrika, Ägypten, Chile, China und Südkorea.

Borussia-Nachwuchs gewinnt sechs Medaillen

Von den 28 teilnehmenden Ländern konnten sich 18 in die Siegerlisten eintragen, 14 davon im Feld der Besten. 74 Prozent der Gekürten kamen aus deutschen Vereinen, in der Trostrunde sogar 89 Prozent. Erfolgreichste Klubs im Hauptturnier waren der polnische MRKS Gdansk (Danzig) mit fünfmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze, die heimische Borussia mit dreimal Gold und dreimal Bronze sowie der SV Friedrichsgabe mit einmal Gold, einmal Silber und viermal Bronze. Am weitesten entfernt vom Ort des Gewinns wird künftig ein Pokal in Chile seinen Platz finden — in mehr als 12 000 Kilometer Entfernung.

Für die Borussia standen Jiaxing Guo (Einzel, Jahrgang 2003), Laszlo Mohacsy (Einzel, Jahrgang 2006) und das Doppel Mohacsy/Emilo Schulz (Jahrgang 2005/06) ganz oben auf dem Treppchen. Younes Gürsching (Einzel, Jahrgang 2003), Louis Rohrsen (Doppel, Jahrgang 2003/04) und Guo/Gürsching (Jahrgang 2003/04) erspielten sich Bronze.

Neben den sportlichen Wettkämpfen war die Aktionsecke bei den Besuchen der Borussia-Profis immer besonders gut gefüllt. Dort konnten die Kinder und Jugendlichen sogar ein paar Ballwechsel mit Superstar Timo Boll erleben. Großen Anklang fanden auch die zahlreichen Mitmachaktionen im Rahmenprogramm, die von Borussias Partnerverein Döbelner SV zur Verfügung gestellt wurden.

Viele Teilnehmer besuchten am Samstag das Borussia-Spiel

Dort lernten die Besucher Neues am Aktionsstand des Partners Engagement Global, knobelten an der Rallye, stöberten durch die Tischtennis-Messe von Namenssponsor Andro und wurden bei einer Ausstellung von Günther Angenendt durch die Geschichte des Tischtennissports geführt.

Am Samstagabend stand für viele Kinder und Jugendliche ein weiterer Höhepunkt an: Sie besuchten das Bundesliga-Heimspiel der Borussia gegen den Post SV Mühlhausen, das die Düsseldorfer vor allem dank des ganz starken Timo Boll mit 3:1 gewannen.

„Die Jubiläumsveranstaltung war ein richtiges Tischtennisfest“, sagte der begeisterte Borussia-Präsident Marcel Piwolinski. „Alles lief reibungslos, es war eine tolle Atmosphäre in der Leichtathletikhalle, die Kinder hatten viel Spaß. Unser Dank gilt allen Teilnehmern und ihren Betreuern sowie unseren 150 ehrenamtlichen Helfern.“ Einen besonderen Dank gab es auch für die Sponsoren Andro und Arag sowie für Sportland NRW und Sportstadt Düsseldorf.

Mehr von Westdeutsche Zeitung