Kalkum gewinnt in Benrath, Schwarz-Weiß siegt ungefährdet

Fußball-Bezirksliga : Kalkum-Wittlaer siegt in letzter Minute

Schwarz-Weiß präsentiert sich souverän, Lohausen geht am Ende unter.

Delhoven - Schwarz-Weiß 0:3

Einen sehr abgeklärten Eindruck machte Aufstiegsaspirant Schwarz-Weiß 06 beim 3:0 über den FC Delhoven. Malte Boermans per Freistoß (30.), Marco Lüttgen per Abstauber nach Schuss von Boermans (60.) sowie Maximilian Mück auf Vorarbeit von Lüttgen erzielten die Tore. „Jetzt beginnen die heißen Wochen, in denen wir uns keine Ausrutscher mehr erlauben dürfen“, sagte Trainer Dennis Wienhusen.

TSV Eller 04 - VfB Hilden II 2:1

Im Verfolgerduell behielt die TSV Eller die Oberhand und hält damit Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. „Die erste Hälfte gehörte Hilden, danach hat sich das Blatt aber gewendet. Mit Blick auf unsere Großchancen war der Sieg verdient“, meinte Ellers Trainer Kerim Kara, der sich auf „Doppelpacker“ Nisa El Fayyad (53., 59.) verlassen konnte.

Uedesheim - Lohausener SV 5:0

Am Ende unter Wert geschlagen wurde der LSV. Erst vier Minuten vor dem Abpfiff kassierte die Elf von Torsten Schedler das 0:2 und brach danach komplett zusammen.

Ratingen II - Sparta Bilk 3:1

Aufsteiger Sparta Bilk hat die Gelegenheit, vielleicht doch noch einmal ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können, ausgelassen. Beim Spitzenreiter Ratingen II führte das Team von Thomas Bahr früh mit 1:0 (Ben Abelski, 12.). Der Ligaprimus gewann jedoch noch mit 3:1.

VfL Benrath - Kalkum-Wittlaer 2:3

Weiter im Sinkflug befindet sich der VfL Benrath, der sich trotz großer Moral beim TV Kalkum-Wittlaer in letzter Minute geschlagen geben musste. Wittlaer legte durch Philipp Schmitt (4.) und Lars Jansen (76.) zweimal vor. Die Gastgeber konterten mit Mario Stoffels (58.) und Florian Reznicek (89.), standen nach dem Treffer von Morten Müller (90.) trotz Überzahl aber mit leeren Händen da.

Mehr von Westdeutsche Zeitung