Johnstone startet drei Mal in vier Tagen

Johnstone startet drei Mal in vier Tagen

Der 34-Jährige nimmt am Benrather Volkslauf und dem Frühjahrslauf teil. Bereits heute läuft der ART-Langstreckler in Bonn.

Mit den Laufveranstaltungen am Samstag im Benrather Forst und am Sonntag im Volksgarten beginnt für die Düsseldorfer Leichtathleten die heiße Phase der Vorbereitung auf den großen Marathonlauf mit Deutschen Meisterschaften durch die Landeshauptstadt am 29. April.

Beim 36. Benrather Volkslauf stehen bereits 940 Läufer und Walker in den Meldelisten. Die Veranstalter rechnen bei gutem Wetter damit, dass die Teilnehmerzahl wie im Vorjahr auf über 1000 klettert. Nicht fehlen darf bei dieser traditionsreichen Veranstaltung der 34 Jahre alte Nikki Johnstone. Der ART-Langstreckler integriert den Halbmarathon durch den Benrather Forst über 21,1 Kilometer in eine Dreier-Serie, die für ihn heute Abend beim Zehn-Kilometer-Lauf in Bonn-Beuel beginnt. Die Organisatoren hatten sich am vergangenen Samstag extra zum Neusser Osterlauf begeben, um den schottischen Lehrer zu verpflichten.

Bisher war Johnstone in Benrath stets Zeiten um 1:12 Stunden gelaufen, die ein gutes Stück von seiner Bestzeit 1:08:51 entfernt sind. Die Benrather haben die Hoffnung, dass er in diesem Jahr seinen Streckenrekord aus dem Vorjahr in Richtung 1:10 Stunden schiebt. Die Halbmarathon-Strecke führt auch um den Unterbacher See, hat viele verwinkelte Kurven und ist daher kaum mit Höchstgeschwindigkeit zu laufen. „An manchen Ecken muss man ganz schön aufpassen, dass man nicht ausrutscht oder die Strecke verfehlt“, sagt Johnstone.

Los geht es an der Paulsmühlenstraße um 10.30 Uhr mit 150 Walkern über Strecken von 7,5 und zehn Kilometern. Um 12 Uhr wird der Jedermannlauf (fünf Kilometer) gestartet, um 14.30 Uhr steht der Halbmarathon an.

Einen Tag später ist der Volksgarten mit dem 51. Frühjahrslauf der Turngemeinde 81 der Ort des nächsten Lauf-Events. Bisher haben sich 300 Läufer angemeldet, so dass die dortigen Organisatoren davon ausgehen, dass es wie im Vorjahr über 500 werden, die die schönen Strecken durch den Südpark unter die Füße nehmen — wie natürlich auch Vorjahressieger Nikki Johnstone über zehn Kilometer um 10.30 Uhr. Denkbar ist, dass er dabei auch auf Maximilian Thorwirth (Deutscher U 23-Meister über 5000 Meter) vom SFD 75 trifft. „Wir kommen aber erst am Samstag aus dem Trainingslager aus Italien zurück. Wer von uns im Volksgarten läuft, steht noch nicht genau fest,“ sagt SFD-Trainer Bernd Zahlten. Beim Lauf durch den Volksgarten beginnt für den Nachwuchs die Serie um den beliebten Düsseldorfer Lauf-Cup.

Mehr von Westdeutsche Zeitung