Joel Wireko gewinnt den Fünfkampf-Titel​ bei Nordrhein-Meisterschaften

Leichtathletik : Joel Wireko gewinnt den Fünfkampf-Titel

Der 15-Jährige vom ASC wird seiner Favoritenrolle gerecht. Auch Luban Haque ist neuer Nordrhein-Meister.

Zwei Nordrhein-Meistertitel und insgesamt vier U 16-DM-Normen gab es für den Düsseldorfer Leichtathletik-Nachwuchs bis 15 Jahre bei den Nordrhein-Fünfkampf-Meisterschaften in Uerdingen.

Dort wurde der 15 Jahre alte ASC-Alleskönner Joel Wireko — bis auf den 80-Meter-Hürdenlauf — seiner Favoritenstellung als Nordrhein-Meister mit 2972 Punkten gerecht, verdarb sich aber mit nur 13,31 Sekunden (bei möglichen 12,00 Sekunden) die erhoffte Punktzahl jenseits der 3000 Zähler. Dafür glänzte Wireko mit tollen 47,66 Metern im Diskuswerfen und 14,83 Metern im Kugelstoßen. Zudem rannte er die 100 Meter in schnellen 11,79 Sekunden. Neben dem Hürdenlauf gab es auch beim Weitsprung (5,35 Meter) eine eher magere Punktzahl.

Mit Spannung zu beobachten ist nun, welche Option Joel Wireko für die Deutschen Meisterschaften wählt. Er muss sich zwischen Fünfkampf und Neunkampf (wie Zehnkampf nur ohne 400 Meter) entscheiden. Beides lässt der Deutsche Leichtathletik-Veband (DLV) nicht zu.

Den zweiten Düsseldorfer Titel gewann der 14-jährige Luban Haque (ART) im Fünfkampf der M 14. Seine 2454 Punkte bedeuteten zugleich auch die U 16-DM-Norm. Haque hatte es beim 2000-Meter-Lauf (7:04,71 Minuten) nicht mehr nötig, sich noch besonders anzustrengen, sondern verteidigte seinen Riesen-Vorsprung aus den vier Disziplinen zuvor (unter anderem 12,38 Sekunden über 80 m Hürden und 12,63 Sekunden im 100-Meter-Lauf).

Julia Küppers vom TVA überspringt Höhe von 1,72 Meter

Bei den Mädchen überragte die 15 Jahre alte Angermunderin Julia Küppers, der beim Hochsprung mit 1,72 Meter die bisher beste Leistung in diesem Jahr in Deutschland gelang. Da ihre Versuche über 1,76 Meter auch verheißungsvoll aussahen, gab man im Hause Küppers als neues Ziel für den Sommer schon 1,80 Meter aus. Julia Küppers hatte beim Speerwerfen (30,32 m) dafür großes Pech, als sie um sechs Meter kürzer warf als in den Wettkämpfen zuvor. Damit vergab sie den Nordrhein-Meistertitel (Rang drei) und auch die DM-Norm im Fünfkampf — um gerade einmal fünf Punkte. Diese schaffte als Vizemeisterin Dorina Tawiah (ASC), die von den ASC-Drillingen Dörte, Dorinda und Dorina diesmal die Beste war. Der ASC feierte mit den Drillingen in der Team-Wertung hinter Bayer Uerdingen dazu die Vizemeisterschaft.

Vizemeisterin mit der U 16-DM-Norm wurde die 14-jährige Antona Zein (ART), bei der der Hochsprung (1,50 m Bestleistung) mit 1,44 Meter nicht so klappte. Dafür war sie mit 36,68 Metern klar die beste Speerwerferin. Zum Meistertitel im Fünfkampf fehlten ihr nur sieben Zähler. Fazit der sieben-stündigen Nordrhein-Meisterschaften: Düsseldorfs Leichtathletik-Nachwuchs bot einmal mehr eine glänzende Vorstellung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung