1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Inline: Gladiators "ohne Stress" zum Finalturnier

Inline: Gladiators "ohne Stress" zum Finalturnier

Nur kurz war die Saison für das Inlinehockeyteam der Düsseldorf Gladiators. Bedingt durch fehlende regionale Gegner reichte dem Team von Henrik Hölscher ein einziger Sieg (29:1 gegen Celle), um das Finalturnier der DIHL in Germering bei München zu erreichen.

<

p class="text">Düsseldorf. Dort trifft der Deutsche Meister von 2004 in zwei Halbfinalspielen auf Deggendorf (heute, 20 Uhr) und Germering oder Landsberg (morgen, 13 oder 15 Uhr). Es folgt entweder das Spiel um Platz drei (17 Uhr) oder das Finale (18 Uhr). "Wir wollen den Titel, alles andere zählt für uns nicht", gibt der Vorsitzende Wolfgang Reinhardt ein ganz klares Ziel aus. Und das aus zwei Gründen. Zum einen richtet der Meister im Folgejahr das Finalturnier aus, was Reisezeit und -kosten senken würde. Und zum anderen will Reinhardt Oberbürgermeister Joachim Erwin den Rathausbalkon mit seinem Team füllen. "Wenn der OB sagt, dass es Zeit wird, dass dort mal wieder ein Pokal präsentiert wird, dann werden wir ihm diesen Gefallen tun."