HSG ist zu stark für Fortuna II

HSG ist zu stark für Fortuna II

Oberligist beendet Saison mit 30:37-Niederlage.

Nichts zu holen gab es für die Oberliga-Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf II beim Tabellenzweiten HSG Bergische Panther. Im letzten Saisonspiel musste sich die Mannschaft um das scheidende Trainerduo Eric Busch und Marc Albrecht in Burscheid mit 30:37 (17:17) geschlagen geben. Bis zur 42. Minute hielt die Fortuna gut mit. Laura Wolf hatte zu diesem Zeitpunkt den 24:24-Ausgleich erzielt. Doch die Panther brannten in der Schlussphase ein Offensivspektakel ab und markierten innerhalb der letzten 18 Minuten 13 Treffer. Der Fortuna gelangen dagegen nur noch sechs. Am Ende stand eine klare und verdiente 30:37-Niederlage, auch weil wieder einmal die personellen Alternativen überschaubar waren.

In der neuen Saison übernimmt Detlef Randzio die Mannschaft und möchte sie in der Oberliga unter die ersten fünf Teams führen. Ein Ziel, das mit dem Potenzial dieser Mannschaft durchaus möglich sein dürfte, zumal die Fortuna-Reserve in der neuen Spielzeit auch in der Breite verstärkt wird. MaHa

Fortuna Düsseldorf II: Utzig, Dorn — Doberstein, Luks (1), Wolf (5), Meinke, Neumann (3), Hucke-mann (5/1), Randzio (7/2), Braband (4), Söntgen (5)