1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey: Jetzt kommt der ultimative Härtetest für den DHC

Hockey: Jetzt kommt der ultimative Härtetest für den DHC

DHC-Frauen spielen in Hamburg beim Vizemeister.

Düsseldorf. Sie sind bislang fast ein wenig unterfordert worden. Die Hockeyspielerinnen des DHC haben seit dem Rückrundenstart ihre Gegner mehr oder weniger ungefährdet vom Feld gefegt. Und das wohlgemerkt als Aufsteiger. An diesem Wochenende wird es für die Oberkasselerinnen allerdings vermutlich schwieriger. Der DHC gastiert am Samstag beim Vizemeister UHC Hamburg.

„Das ist der erste richtig dicke Brocken in der Rückrunde“, sagte Trainer Nico Sussenburger. „Wir freuen uns auf ein richtig temporeiches Spiel.“ Der DHC liegt auf Rang zwei der Tabelle — nur zwei Zähler hinter Meister und Spitzenreiter Rot-Weiß Köln, der allerdings bereits eine Partie mehr absolviert hat.

Sussenburgers Mannschaft kann die Partie bei den spielstarken Hamburgerinnen ziemlich entspannt angehen. Selbst bei einer Niederlage wird die Endrundenteilnahme nicht mehr in Gefahr geraten. Die vier besten Clubs qualifizieren sich am Ende der Hauptrunde für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Der DHC hat aktuell 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenplatz fünf, so dass selbst eine Niederlage in Hamburg wohl zu verschmerzen wäre.

Sussenburgers Team will aber die zweite Saisonniederlage vermeiden. „Wir werden gegen das Raumpressing des UHC ein sehr ordentliches Aufbauspiel brauchen, um Chancen zu kreieren“, sagte der Trainer. Neben Greta Gerke, die seit Rückrundenbeginn passen muss, werden Isa Maas und Laura Überbacher beim Gastspiel im Norden verletzungsbedingt ausfallen. jawo