Hockey: DSD startet mit Derby gegen Neuss in die Hallensaison

2. Hockey-Bundesliga : DSD startet mit Derby gegen Schwarz-Weiß Neuss

Der Zweitligist aus Grafenberg möchte im Winter attraktives Hallenhockey zeigen und die Klasse halten.

Eine spannendere und schwerere Aufgabe hätte es zum Auftakt nicht geben können. Die Hockeyherren des DSD starten mit einem Derby in die Hallensaison der 2. Bundesliga. Der Düsseldorfer Neuling ist am Sonntag (12 Uhr, Halle des Marie-Curie-Gymnasiums) Gastgeber des HTC Schwarz-Weiß Neuss. Damit trifft der Aufsteiger bereits am ersten Spieltag auf den Ligafavoriten: „Nach diesem Spiel wissen wir sicherlich genauer, wo wir stehen“, sagt DSD-Trainer Tobias Bergmann, dem im Vorfeld der Saison eine Prognose und Zielsetzung schwer fällt. „Wir haben als Saisonziel Platz eins bis vier ausgegeben, was bei sechs Mannschaften nicht wirklich konkret ist. Was wir damit sagen wollen, ist, dass wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben möchten und dass zwischen Platz eins und vier alles möglich erscheint“, erklärt der Coach.

In den vergangenen Jahren hatte Bergmanns Mannschaft insbesondere unterm Hallendach wenig konstante Leistungen abgerufen, trotzdem gelang den Grafenbergern im vergangenen Jahr der Aufstieg. „Wir wollen möglichst attraktives Hallenhockey spielen und den Konkurrenzkampf annehmen. Wir hoffen, am Ende dann auch belohnt zu werden“, so Bergmann.

Wichtig für den DSD ist insbesondere die gelungene Verpflichtung von Torhüter Jonas Weißner, der vom HTC Uhlenhorst Mülheim nach Düsseldorf wechselte.  Damit sorgte der Klub für einen adäquaten Ersatz nach den Abgängen der Stammtorhüter Elmar Fischer und Philip Spönemann.