1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey/DSD: Keine Chance für Konkurrenten DSC 99 im Derby

Hockey/DSD: Keine Chance für Konkurrenten DSC 99 im Derby

Die Hockey-Herren des DSD erteilten im Gerresheimer Stadtteil-Derby den Nachbarn vom gastgebenden DSC 99 zum Saisonabschluss der Regionalliga eine Lehrstunde.

Düsseldorf. Beim 3:0 (1:0)-Sieg der Schwarz-Roten wurde der Klassenunterschied zwischen den Lokalrivalen deutlich. Frederik Wecker brachte das Team von Spielertrainer Uli Bergmann mit einem Traumtor (8.) in Führung.

"Wir hätten danach viel früher alles klar machen können. Nur bis zum Schusskreis gut zu kombinieren, reicht eben nicht", sagte Spielertrainer Uli Bergmann.

Nach Wiederanpfiff schien den beherzt kämpfenden DSC’ern die Luft auszugehen, während die Gäste ihren Gegner mit offensivem Pressing attackierten, ihre zahlreichen Chancen jedoch weiterhin ungenutzt ließen.

Erst in der 55. Spielminute gelang dem überragenden DSD-Kapitän Sebastian Pelzer mit dem Treffer zum 2:0 die Krönung seiner Leistung. Insbesondere in der hitzigen Schlussphase, in der endlich Derbystimmung aufkam, machte Pelzer den Klassenunterschied aus.

Zwei Minuten vor Spielende gelang Defensivmann Frederik Westhoff der Treffer zum entscheidenden 3:0. "Das war ein toller Abschluss! Wir hoffen, dass wir auf diese Saisonleistung in der kommenden Spielzeit aufbauen", sagte DSD-Manager Holger Muth, dessen Team als Aufsteiger auf Platz zwei steht und nur knapp den erneuten Aufstieg verpasste.

DSC-Kapitän Philipp Schmitz sprach seine Anerkennung aus: "Das Spiel hat einen verdienten Sieger. Wir haben zu viele Fehler gemacht und konnten nicht mithalten."