1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey: DSC 99 verspielt die 2. Bundesliga im "Finale"

Hockey: DSC 99 verspielt die 2. Bundesliga im "Finale"

1:4-Niederlage beim Club Raffelberg.

Düsseldorf. Ein Unentschieden hätte gereicht. Doch der Club Raffelberg zerstörte alle Hoffnungen der DSC-Herren auf den Aufstieg in die 2. Hockey-Bundesliga. "Wir konnten heute nicht unser Potenzial abrufen", erklärte Jan Wochner nach dem enttäuschenden 1:4 auf der Anlage in Duisburg Wedau. "Ich kann mir das nicht erklären, nachdem wir uns zuletzt von Woche zu Woche gesteigert haben." Auch Trainer Frank Willems war traurig, vor allem über die Art, wie seine Mannschaft vor über 500 Zuschauern auftrat. "Natürlich war etwas Pech dabei, wenn man bei drei gefährlichen Angriffen des Gegners in der ersten Hälfte drei Treffer kassiert", so Willems, "aber wir waren auch zu weit vom Gegenspieler weg. Uns fehlte die nötige Aggressivität." Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 (14.) vom Thomas Cotta war Hoffnung aufgekommen, aber zu schnell ging Raffelberg wieder in Führung. Und nachdem Philipp Knorr nur den Pfosten nach einer Strafecke getroffen hatte, nahm das Unheil seinen Lauf. "Der Sieg der Gastgeber war verdient, weil sie mehr Biss hatten", sagte Cotta. "Wir sammeln jetzt Kraft und greifen nächstes Jahr wieder an."