1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey: DHC macht Aufstieg perfekt

Hockey: DHC macht Aufstieg perfekt

Das Saisonziel ist vorzeitig erreicht. Düsseldorf hat wieder einen Feldhockey-Bundesligisten.

<

p class="text"><strong>Düsseldorf. Für die Hockeyherren des DHC gibt es endlich den seit drei Jahren ersehnten Grund zu feiern: den vorzeitigen Aufstieg in die Erstklassigkeit. Die Düsseldorfer beherrschten die zweite Liga in dieser Saison nach Belieben. Ohne Punktverlust und mit 109 geschossenen Toren in 16 Spielen darf sich der DHC vorzeitig für die höchste deutsche Spielklasse anmelden und überwindet damit eine jahrelange Durststrecke.

Schon nach dem 10:1 am Samstag gegen Blau-Weiß Köln stand fest, dass der DHC in der kommenden Saison in der ersten Hockey-Bundesliga aktiv werden würde. Somit "reichte" am Sonntag auch ein ungewohnt knapper 5:3 (2:0)-Sieg bei Rot-Weiß Köln, der unter durchaus erschwerten Bedingungen eingefahren wurde, da sich die Feierlichkeiten am Samstagabend im Düsseldorfer Clubhaus natürlich niemand hatte nehmen lassen.

Im gestrigen nominellen Spitzenduell des Tabellenführers gegen den weit abgeschlagenen Verfolger vom Dom war es an Jan Simon, seine Mannschaft zum Sieg zu führen. Er steuerte vier Treffer bei, indem er zweimal per kurzer Ecke traf, sowie beide Siebenmeter für sein Team verwandelte. Den fünften Treffer markierte Rüdiger Würfel.

"Für die Zuschauer war das endlich mal ein interessantes Spiel, in dem einige Tore gefallen sind und es auch ausnahmsweise einmal spannend wurde. Eigentlich darf man es ja nicht laut sagen. Aber die Frage stellt sich, wie das Spiel gegen unseren vermeintlich besten Konkurrenten unter Normal-Bedingungen gelaufen wäre", bringt Trainer Volker Fried schmunzelnd die Überlegenheit seiner Mannschaft über die komplette Saison hinweg auf den Punkt.