Hockey: DHC-Herren setzen sich vor Beginn der Hallensaison hohe Ziele

Hockey-Bundesliga : DHC verbreitet viel Zuversicht

Das Trainer-Duo des Hallenhockey-Bundesligisten hat in der Weststaffel Platz zwei als Ziel ausgegeben. Erster Gegner ist Blau-Weiß Köln.

Mit einem Heimspiel gegen Blau-Weiß Köln starten die Herren des Düsseldorfer HC am Sonntag (14 Uhr) in die neue Saison der Hallenhockey-Bundesliga. In der Gruppe West wird das Team vom Seestern zudem auch auf die Feld-Erstligsten Rot-Weiß Köln, Crefelder HTC und HTC Uhlenhorst Mülheim treffen. Die Gruppe komplettiert neben BW Köln und dem DHC der Feld-Zweitligist Gladbacher HTC.

Innerhalb dieses Teilnehmerfeldes glaubt das DHC-Trainergespann Sebastian Folkers und Dietmar Alf durchaus an seine Chance auf den zweiten Tabellenplatz und damit die Qualifikation für das Viertelfinale. Folkers betont aber sofort: „Es ist bei allen Teams immer noch unklar, ob die Nationalspieler zum Einsatz kommen. Davon hängen natürlich auch unsere Zielformulierungen ab. Grundsätzlich glaube ich aber, dass wir die Qualität haben, um um Platz zwei mitzuspielen. Die Chance erhöht sich natürlich deutlich, wenn bei Mülheim und Rot-Weiß Köln keine Nationalspieler zum Einsatz kommen — wenn doch, sind die beiden natürlich ganz klar die Favoriten.“

Für viele im Team ist das erste Heimspiel eine kleine Premiere

Folkers, Alf und das DHC-Team wollen daher zunächst einmal auf sich selbst schauen: „Wir wollten die neue Truppe erst einmal aneinander gewöhnen, das haben wir bisher schon ganz ordentlich hinbekommen“, sagt Folkers. Nicht nur für ihn und seinen Trainerkollegen Alf gibt es in diesem Jahr eine Premiere an der Seitenlinie unterm Hallendach des DHC. Auch ein Großteil der Mannschaft hat für die Oberkasseler noch kein Hallenspiel bestritten. Nach dem Abgang der Nationalspieler Raphael Hartkopf und Luis Knisl zum Mannheimer HC, dem Karriereende von Julius Heimanns und ohne den starken französischen Gastspieler Theophile Ponthieu fehlt den Düsseldorfern fast die gesamte Startformation der vergangenen Saison.

Dass sich die Neuzugänge, die bereits zur Feldsaison den Weg zum DHC gefunden hatten, Eric Knobling und Felix Dames, sowie Paul Möltgen, der als A-Jugendspieler nun zur Hallensaison vom HTC Uhlenhorst an den Seestern gewechselt ist, bereits gut in das Team integriert haben, zeigen die Ergebnisse vom Vorbereitungsturnier in Hamburg. Zwar unterlagen die Düsseldorfer gegen den Mannheimer HC, den UHC Hamburg und den Hamburger Polo Club — jedoch in allen Fällen nur mit einem Tor Differenz. „Wir stehen hinten schon wirklich nicht schlecht, vorne hapert es noch an der Chancenverwertung. Das müssen wir besser machen, aber auf dieser Leistung gegen sehr gute Teams, die sicherlich um den Titel mitspielen werden, können wir aufbauen“, erklärt Folkers. Auch der erfahrene DHC-Schlussmann Lennart Leist ist pünktlich zum Saisonauftakt wieder fit. Doch Leist sieht sich auch in dieser Saison harter Konkurrenz auf der Torwartposition gegenüber. Denn Anton Zwicker, der mit Folkers aus Krefeld zum DHC kam, zeigte gute Leistungen während der Vorbereitung, in der Stammtorwart Leist aufgrund einer Verletzung nur wenige Einheiten bestreiten konnte.