1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey: Derbysieg für den DSC

Hockey: Derbysieg für den DSC

Das Team von Trainer Heymanns setzt sich gegen den DSD mit 7:6 durch.

Düsseldorf. Die Lokalderbys in der Halle bleiben für Hockey-Zweitligist DSC 99 eine angenehme Angelegenheit. Die Mannschaft von Trainer Philipp Heymanns verließ zum fünften Mal in Folge beim Kräftemessen mit dem DSD den Platz nicht als Verlierer.

Mit dem 7:6 (4:1) bei den Grafenbergern gab es den dritten Sieg in dieser Zeit für den DSC. „Wir haben über weite Strecken eine taktisch sehr disziplinierte Vorstellung abgeliefert. Das war der Schlüssel“, sagte Gäste-Trainer Heymanns.

Der DSD, der ohne den aus privaten Gründen verhinderten Trainer Helge Kerber antrat, legte erst in Durchgang zwei seine abwartende Haltung ab. Zu diesem Zeitpunkt lag das von Manager Holger Muth betreute Team schon mit 1:4 zurück. „In der zweiten Hälfte hätten wir die Partie noch locker drehen können“, sagte Muth.

Gästetorhüter Matthias Geier war in der Schlussphase fast unüberwindbar. „Wir sind glücklich, dass wir den Klassenerhalt sicher haben“, sagte DSC-Trainer Heymanns. Die Tore für den Sieger erzielten Mario Stümpel (2), Philip Schmitz (2), Lukas Gutsche und Thomas Cotta.

Für den DSD trafen Victor vom Kolke (3), David Fritschi, Daniele Cioli und Paul Tenckhoff. Am Freitag hatte der DSD gegen Schwarz-Weiß Köln 4:4 (2:1) gespielt. Der DSC ging mit 4:10 (4:3) bei Aufsteiger Gladbach unter. jawo