Fortuna Düsseldorf: Hier kann man Fortuna Düsseldorf im TV sehen

Fortuna Düsseldorf : Hier kann man Fortuna Düsseldorf im TV sehen

Statt ins Stadion zu gehen, kann man die Spiele der Düsseldorfer auch im Fernsehen sehen. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Eine Kamera zeichnet ein Spiel der 1. Liga auf. In dieser Saison auch in Düsseldorf.

Eine Kamera zeichnet ein Spiel der 1. Liga auf. In dieser Saison auch in Düsseldorf.

Im „Bilker Häzz“ werden Fortuna-Spiele übertragen – und eifrig kommentiert.

dpa, Bild 1 von 2

Eine Kamera zeichnet ein Spiel der 1. Liga auf. In dieser Saison auch in Düsseldorf.

Düsseldorf. Fünf Jahre mussten die Anhänger von Fortuna Düsseldorf auf Bundesliga-Fußball verzichten. Am Samstag, 25. August, hat das lange Warten in der Landeshauptstadt ein Ende, wenn der Zweitliga-Meister in der Arena den FC Augsburg zum Saisonauftakt empfängt.

Doch was ist, wenn man keine Karten mehr für das Spiel bekommt oder keine Zeit hat, ins Stadion zu gehen? Wo kann man die Fortuna dann stattdessen gucken? Unsere Redaktion hat die Fernsehlandschaft durchforstet und nach ein paar Alternativen gesucht.

Sky Der Pay-TV-Sender aus München zeigt von den insgesamt 306 Bundesligaspielen 266 live. Ausgenommen davon sind die Freitagsspiele, fünf Sonntagsspiele um 13.30 Uhr sowie die Montagsspiele (beide laufen auf Eurosport), von denen im Laufe der Saison insgesamt ebenfalls fünf stattfinden werden.

Wer sich allerdings die monatliche Gebühr von 19,99 Euro im ersten Vertragsjahr (danach kostet das Abonnement 39,99 Euro pro Monat) sparen möchte, kann die Spiele der Fortuna alternativ auch in der Stadt gucken. Die meisten Kneipen und Lokale bieten die Übertragung der Bundesligaspiele an.

Internet Der Sport-Streaming-Dienst „DAZN“ bietet 40 Minuten nach Abpfiff in den Bundesligastadien rund fünfminütige Zusammenfassungen an – und zwar von allen Partien. Der Dienst kostet 9,99 Euro pro Monat und ist monatlich online kündbar. dazn.com/de-DE

Eurosport Wie schon in der vergangenen Spielzeit überträgt der Sportsender alle Freitagsspiele exklusiv. Fortunas Fans dürften sich somit schon mal den 21. September vormerken, wenn das Team von Trainer Friedhelm Funkel beim VfB Stuttgart antritt.

Um das Spiel jedoch sehen zu können, muss man den Eurosport Player abonnieren. Dieser kostet im Monat 6,99 Euro und ist sowohl im Internet (www.eurosportplayer.de) als auch via App auf allen mobilen Endgeräten abrufbar. Im TV kann man die Partie auf dem Kanal Eurosport 2 HD Xtra verfolgen, der per Satellit über HD+ empfangbar ist. Für das Eurosport-Paket wird dabei eine zusätzliche Monatsgebühr von fünf Euro fällig. Ob noch weitere Freitagsspiele hinzukommen, hängt von der weiteren Terminierung durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) ab.

ZDF Als einziger Sender im Free-TV übertragen die Mainzer drei Bundesligaspiele live – und zwar die beiden Eröffnungsspiele der Hin- und Rückrunde sowie das Freitagsspiel am letzten Spieltag der Hinrunde. Bis auf das Eröffnungsspiel zwischen dem amtierenden Meister Bayern München und der TSG Hoffenheim sind die anderen beiden Partien noch nicht terminiert.

Zudem hält das ZDF die Rechte, als erster Free-TV-Sender eine Zusammenfassung des Samstagabendspiels (18.30 Uhr) im aktuellen Sportstudio zu zeigen. Nach bisherigem Stand trifft das noch auf keine Partie der Fortuna zu.

ARD Wie gewohnt zeigt das Erste am Samstag in der Sportschau ab 18.30 Uhr die Zusammenfassungen der 15.30-Uhr-Spiele. Was die Fortuna angeht, betrifft das nach jetzigem Stand die Heimspiele gegen den FC Augsburg (25. August), die TSG Hoffenheim (15. September) und das Auswärtsspiel beim Mit-Aufsteiger 1. FC Nürnberg (29. September).

Auch die Höhepunkte der Sonntagsspiele überträgt die ARD (frühestens ab 21.15 Uhr) sowie in ihren Dritten Progammen wie beispielsweise dem WDR. Die Zusammenfassung von Fortuna am Samstag zeigt die Sportschau oder das aktuelle Sportstudio, die Sonntagspartie bei RB Leipzig (2. September) wird somit als erstes dort zu sehen sein.

Sport1 Wer am Samstag die Sportschau oder das aktuelle Sportstudio verpasst haben sollte, kann sich die Zusammenfassungen der Freitags- und Samstagsspiele am Sonntagvormittag (meistens ab 9.30 Uhr) beim Münchner Sportsender anschauen.

Im Anschluss folgt um 11 Uhr die Talkshow „Doppelpass“ mit Ex-Profi Thomas Helmer, in der durchaus auch Themen über die Fortuna behandelt werden könnten.

Nitro Der Spartensender aus dem Hause RTL zeigt immer montags ab 22.15 Uhr in seiner Fußball-Sendung „100 Prozent Bundesliga“ die Zusammenfassungen aller Bundesligaspiele.

Übrigens: Sollte Fortuna Düsseldorf im Laufe der Saison eines der fünf Montagsspiele bestreiten, sind die ersten Bilder im Free-TV bei Nitro zu sehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung