Hellerhofer Hockey-Nachwuchs belegt Platz zwei

Jugend-Hockey : Hellerhofer Hockey-Nachwuchs belegt Platz zwei

C-Mädchen vom HSV müssen in der Endrunde nur Büderich den Vortritt lassen.

In einer spannenden Endrunde der Hockey-Hallensaison 2018/19 verpasste die Mädchen-C-Mannschaft des Hellerhofer SV nur ganz knapp den Titel und belegt am Ende Platz zwei. Am Ende einer Gruppenphase, die das Team als Gruppenerster mit acht Punkten Vorsprung beendet hatte, standen zwei Endrundenspieltage an, an denen sich die Mädchen der Jahrgänge 2008 und 2009 insgesamt fünf verschiedenen Gegnern stellen mussten.

Nach einem holprigen Start gegen Schwarz-Weiß Neuss (1:3) zeigten die Mädchen eine Reaktion und ließen gegen den Crefelder HTC und den gastgebenden SV Büderich keine Zweifel aufkommen, welche die stärkere Mannschaft war. Die Spiele endeten jeweils mit einem Sieg für den HSV (4:1 und 4:0).

Das schuf beste Voraussetzungen für den zweiten Spieltag in Rheydt, an dem zwei weitere Gegner warteten. Im ersten Spiel gegen die erste Mannschaft Rheydt überzeugten die HSV-Mädchen durch tollen Spielaufbau und eine gute Chancenverwertung. Aber auch der Gegner präsentierte sich stark, und so endete das torreiche Spiel 5:5. Vor der letzten Begegnung gegen den DHC stand fest, dass Büderich den Titel holen würde. Alle weiteren Platzierungen waren noch offen. Mit einem gehaltenen Penalty kurz vor Abpfiff sicherte Torhüterin Flora der Mannschaft den Sieg und den Titel des Vizemeisters.

Mehr von Westdeutsche Zeitung