HC Rhein Vikings wird umstrukturiert

HC Rhein Vikings wird umstrukturiert

Die Zukunft des sportlichen Leiters René Witte in Düsseldorf ist mehr als ungewiss.

Düsseldorf. Die Spatzen haben es schon länger von den Dächern gepfiffen, dass beim Handball-Zweitligisten HC Rhein Vikings gerade im wirtschaftlichen Bereich trotz des relativ früh gesicherten Klassenerhalts größere Probleme aufgetaucht sind. Zwar wollten es die Verantwortlichen der Vikings nicht bestätigen, aber auch die Stadt musste offensichtlich kurzfristig wie auch Gesellschafter Thomas Koblenzer helfend einspringen. Es gibt Hinweise, dass dafür auch René Witte in der Verantwortung steht, der seit Mai kein Geschäftsführer, sondern zuletzt nur noch sportlicher Leiter bei den Vikings war.

Heute soll die Umstrukturierung der Gesellschaft öffentlich gemacht werden, um den Erfordernissen der Zukunft gerecht zu werden. Dass Witte dabei noch eine Rolle spielt, darf wohl sehr bezweifelt werden. Ihm soll eine Anfrage von einem ostdeutschen Handball-Zweitligisten vorliegen. Dass es für die Vikings zu Problemen mit der Lizenz oder der finanziellen Handlungsfähigkeit kurz- oder mittelfristig kommt, ist wohl nicht zu erwarten. Auch an der wichtigen Unterstützung für die Jugendabteilung soll sich offensichtlich nichts ändern. kri