Haraguchi ist der beste Düsseldorfer

Haraguchi ist der beste Düsseldorfer

Hennings arbeitet viel, hat aber einen schweren Stand.

Raphael Wolf wirkte wie schon im Spiel vor der Länderspielpause gegen Bielefeld in einigen Situationen verunsichert. Beim Gegentor war er jedoch machtlos, da der Ball abgefälscht wurde. Note: 3-

Julian Schauerte hatte defensiv einige Male große Mühe mit dem schnellen Joevin Jones. Mit seinen Vorstößen sorgte er aber auch für Gefahr in der Offensive. Note: 3

Kaan Ayhan war einmal mehr der souveräne Part in der Düsseldorfer Abwehrkette. Trotzdem hat der türkische Nationalspieler schon deutlich bessere Leistungen gezeigt. Note: 3

Robin Bormuth ging beim Gegentor nicht entschieden genug zu Werke. Trotzdem spielte er ohne größere Fehler. Note: 3-

Lukas Schmitz lieferte sich immer wieder Zweikämpfe mit Weltmeister Kevin Großkreutz. Agierte nach der langen Spielpause für ihn solide, mehr aber nicht. Note: 3-

Florian Neuhaus zeigte sich als Ballverteiler und erste Station im Umschaltspiel. Einige Aktionen waren unglücklich. Er musste nach 57 Minuten bereits vom Platz. Note: 3-

Marcel Sobottka überzeugte vor allem wieder durch Laufarbeit und gute Zweikampfführung. Bis auf einen Pfostenschuss offensiv zu unauffällig. Note: 3-

Takashi Usami kam auf der rechten Seite in Fortunas Offensive dieses Mal nicht so gut zur Geltung. Traf in der einen oder anderen Situation die falsche Entscheidung. Note: 4+

Oliver Fink gelang es, mit seinem Distanzschuss nach rund 20 Minuten seine Mannschaft ein wenig wach zu rütteln. Gewohnt stark in Bezug auf das Laufpensum, zu selten aber ganz vorne zu finden. Note: 3

Genki Haraguchi zählte bereits vor der Pause zu den Besten im Team der Fortuna. Sein Pfostentreffer kurz nach Beginn der zweiten Hälfte hätte einen Treffer verdient gehabt. Der Japaner war ständig in Bewegung und hatte immer Zug in Richtung Strafraum der „Lilien“. Note: 2-

Rouwen Hennings hatte einen schweren Stand gegen Darmstadts Innenverteidiger. Er versuchte, Räume für seine Mitspieler zu kreieren, kam aber selbst kaum zu nennenswerten Aktionen. Note: 4+

Jean Zimmer kam in Hälfte zwei für Schauerte und agierte überwiegend unauffällig. Nutzte seine Chance nicht, um wieder auf sich aufmerksam zu machen. Note: 4+

Benito Raman wurde ebenfalls eingewechselt und hing mehr in der Luft, als dass er sich offensiv in Szene setzen konnte. Der Belgier hat auch als Einwechselspieler schon bessere Tage gesehen. Note: 3-

Schiedsrichter Reichel hatte keine großen Probleme mit der Partie. Lag auch bei der Gelb-Roten Karte für Darmstadts Holland richtig. Note: 2-

Mehr von Westdeutsche Zeitung