1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf zum Siegen verdammt​

Handball : Handballerinnen zum Siegen verdammt

Fortuna trifft auf direkten Konkurrenten.

Sieben Spieltage vor dem Saisonende haben die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf vier Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Und den hat ausgerechnet der nächste Gegner HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler inne. Ein Sieg ist beim Heimspiel am Sonntag (14.15 Uhr, Sporthalle an der Graf-Recke-Straße) gegen das Team aus dem Saarland also Pflicht.

Allerdings ist die Ausgangslage im Abstiegskampf alles andere als leicht. Von den sieben Partien bestreitet die Fortuna nur noch zwei zu Hause, fünf muss sie auswärts absolvieren. Während die Düsseldorferinnen im letzten Spiel ein bitteres 24:25 gegen Königsborn hinnehmen musste, ist das Team aus dem Saarland seit drei Spielen ohne Punktgewinn.

Das Hinspiel gegen die HSG DJK Marpingen-SC Alsweiler verloren die Rot-Weißen mit 24:27. Trainiert wird der saarländische Drittligist von Ex-Nationalspieler Jürgen Hartz, der für den ehemaligen Bundesligisten TV Niederwürzbach spielte und unter anderem 1995 Europapokalsieger war.

Erfreuliches gibt es aber auch zu vermelden: Die Rot-Weißen erreichten durch einen klaren 34:24-Erfolg über den Niederbergischen HC das Finale um den Verbandspokal. Endspielgegner ist der TV Aldekerk, der den TB Wülfrath im anderen Halbfinale ebenfalls klar mit 28:17 besiegte.