Handball: TV Angermund verliert gegen SV Neukirchen

Handball-Oberliga : Ersatzgeschwächte Angermunder unterliegen Neukirchen

Handball Der Oberligist kassiert kurz vor dem Ende den entscheidenden Treffer und verliert 29:30. Trotzdem hat der TVA weiterhin sieben Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone.

Einen Tag vor dem ersten Advent kassierte der TV Angermund eine bittere wie unnötige 29:30 (15:16)-Niederlage gegen den SV Neukirchen. „Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen, haben nicht gut gespielt“, sagte Trainer Uli Richter, „aber ich kann auch nicht sagen, dass wir heute verdient beide Zähler abgegeben haben.“

Unter der Woche hatte Richter bereits personelle Sorgen. Die Erkältungswelle machte auch vor den Handballern keinen Halt. So gingen beide Torhüter angeschlagen in die Begegnung, Niko Merten und Jan Schiffmann mussten sogar ganz passen. Dennoch fightete der TVA in einem schwachen Oberligaspiel bravourös. So hieß es kurz vor dem Spielende 29:29-Unentschieden. Doch dem SV Neukirchen gelang 84 Sekunden vor Schluss durch Andre Behmer der 30:29-Siegtreffer. Trotz der fünften Saisonniederlage weist der TV Angermund noch sieben Zähler Vorsprung auf die beiden Abstiegsränge auf, die derzeit die SG Überruhr und der TV Aldekerk II innehaben.

„Ich kann meiner Mannschaft keine Vorwürfe machen, wir haben alles gegeben, aber es hat heute nicht gereicht. Zudem weiß ich ja auch um die Umstände der Niederlage, wir haben noch ein gutes Polster, so dass wir uns keine Gedanken machen müssen, dass wir nach unten durchgereicht werden“, sagte Richter, der in den letzten beiden Spielen des Jahres bei Borussia Mönchengladbach und gegen den TV Lobberich weitere Zähler einfahren möchte.

TV Angermund: Jakubiak, Siegel – Kohl (4), N. Thanscheidt (4), Gensch (5), Neukirchen, Duval, Hasselbach (4), Paukert, B. Thanscheidt, Winter, Ranftler (12/5)

Mehr von Westdeutsche Zeitung