1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Tristesse bei der Saisoneröffnung des ART

Handball: Tristesse bei der Saisoneröffnung des ART

25:33 im Testspiel und nur 50 Zuschauer in der Halle.

Düsseldorf. Dort wo im Juni des vergangenen Jahres noch über 500 Zuschauer in der restlos ausverkauften Graf-Recke-Halle den 38:27-Erfolg des ART Düsseldorf in der Relegation bejubelten, herrschte am Samstagabend Tristesse.

Lediglich 50 Zuschauer kamen zur offiziellen Saisoneröffnung der Rather Oberliga-Handballer. Gegen Handball Esch, den Meister aus Luxemburg, musste die Mannschaft von Jens Sieberger am Ende eine klare 25:33 (12:16)-Niederlage hinnehmen.

Zwei Personalien wurden im Vorfeld bekannt: Florian Beisheim wird künftig dem Kader der 1. Mannschaft angehören. „Er spielt noch in der A-Jugend, kann uns in der Oberliga aber am Kreis und vor allem in der Deckung weiterhelfen“, freut sich Jens Sieberger.

Nicht mehr im Kader steht hingegen Aljosha Akuinor. Der Linksaußen wurde aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen. „Durch diese nicht geplante Maßnahme suche ich nun zwei Wochen vor Saisonbeginn nach einem neuen Linksaußen“, sagte Jens Sieberger.

Gegen den Meister aus Luxemburg konnte der ART bis zur 38. Minute mithalten. Danach zog Handball Esch von 18:17 bis auf 29:19 davon. „Für uns war die Partie dennoch ein ordentlicher Test“, sagte Sieberger. Vor allem die Keeper Oliver Middell und Laurits Gerdes konnten überzeugen und im Angriff erfreute man sich an tollen Aktionen und schönen Toren von Jannik Oevermann.

Ein letzter Test vor dem Saisonstart am 13. September gegen TuSEM Essen (19 Uhr, Graf-Recke-Straße) findet am Dienstag bei Ligakonkurrent HSG Bergischen Panther statt. MaHa

ART: Middell, Gerdes - Oevermann (9), Gommersbach (4), Rollmann, N. Neukirchen (1), Görder, Wohlrabe, d’Avoine (5), Merten (5), Sinnecker