Oberligist verliert zweite Spiel : Wieder keine Punkte für den TVA

Zweite Niederlage für das Team von Uli Richter

Die Handballer des TV Angermund mussten sich auch am zweiten  Spieltag in der Oberliga geschlagen geben. Daheim verlor die Mannschaft von Uli Richter gegen Mettmann Sport mit 27:33 (15:16).

Die Zuschauer in der Walter-Rettinghausen-Halle erlebten bei der Angermunder Saison-Heimpremiere im Derby gegen Mettmann Sport eine enge Partie. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Mettmann Sport konnte sich in der 25. Minute zum ersten Mal mit drei Treffern (10:13) absetzen, doch nach einer Auszeit kam der TVA zurück und glich nach einem 4:1-Lauf zum 14:14 kurz vor der Pausensirene aus. Bis zum 27:27 (53. Minute) war die Partie komplett ausgeglichen, doch aus drei Fehlern des TV Angermund schlug Mettmann Sport Kapital und zog mit 30:27 davon, die Partie war in der 57. Minute entschieden. Dass Mettmann noch weitere drei Treffer bis zum Schlusspfiff erzielen konnte, hatte nur noch statistischen Wert. Mit 0:4 Punkten steht der TV Angermund nun im Tabellenkeller der Oberliga. „Es war klar, dass es mit unserer personellen Situation eng werden würde. Uns fehlten am Ende Konzentration und Kondition. Wir haben momentan den dünnsten Kader in der Liga“, erklärt Uli Richter.

Die Hoffnungen ruhen vor allem auf der Rückkehr von Julian Duval, Martin Paukert und Timo Kohl. „Wir hoffen, dass dieses Trio in den nächsten zwei oder drei Wochen wieder zurückkehrt“, sagt Richter, dernun aber wieder auf Steffen Neukirchen zurückgreifen kann. MaHa

TVA: Jakubiak, Peltz – Burns, Merten (4/1), Axning, Schiffmann (1), N. Thanscheidt, Gensch (6), Hasselbach (6), Winter (1), Ranftler (9/4)

Mehr von Westdeutsche Zeitung