Handball-Oberliga: HSG II gewinnt, Angermund verliert Spitzenspiel

Handball-Oberliga : TVA verliert mit nur acht Feldspielern

Die HSG II entledigt sich mit einem Sieg aller Sorgen im Abstiegskampf.

Während die HSG Neuss/Düsseldorf II einen 29:23-Erfolg über den mitten im Abstiegskampf befindlichen SV Neukirchen landete, musste sich der TV Angermund im Spitzenspiel der Oberliga dem Tabellenzweiten HG Remscheid mit 23:26 geschlagen geben.

Die HSG Neuss/Düsseldorf kam gegen den SV Neukirchen zu einem Start-Ziel-Sieg. Nach 14 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 10:3. Auch im zweiten Durchgang war die HSG II spielbestimmend, die Gäste konnten lediglich bis auf drei Treffer verkürzen. Mehr war für den SVN nicht möglich. Durch den zehnten Saisonerfolg ist der HSG II der Klassenerhalt endgültig sicher.

Mit nur acht Feldspielern lieferte der TV Angermund dem Tabellenzweiten HG Remscheid über 60 Minuten Paroli. Am Ende reichte es nicht zu einem Punktgewinn. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. In der 43. Minute hatte sich der TVA sogar eine 20:17-Führung herausgeworfen. Doch der Gast drehte die Begegnung nach einer Auszeit und ging selbst mit 24:21 in Front. Vor allem Remscheids Michael Heimansfeld, der zehn Treffer erzielte, konnte Angermunds Deckung nicht bremsen.

HSG  II: Dreyer, Hallfeldt – Schön (1), Prell, Küpper Ventura (1), Strunk (5), Hanneken, Jurisic (4), Zwarg (4/2), Görgen (5), Sobotta, Koblenzer, Boddenberg (3), Middell (6)

TVA: Siegel – Merten (2), Schiffmann (1), Kohl, N. Thanscheidt, Gensch (7), Paukert (5), Hasselbach (1), Ranftler (7/4)

Mehr von Westdeutsche Zeitung