1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Fortunas Damen bleiben ohne Punktverlust

Handball: Fortunas Damen bleiben ohne Punktverlust

Stanowski-Team steigert sich weiter.

Düsseldorf. Die Bilanz nach drei Spieltagen ist makellos: Fortuna Düsseldorf kam beim SV Straelen zu einem souveränen 32:24 (14:12)-Erfolg. Durch den dritten Sieg im dritten Saisonspiel belegt das Team von Heike Stanowski den dritten Platz hinter der HSG Bergischen Panther und dem TV Aldekerk. Das Trio ist verlustpunktfrei an der Spitze der Oberliga.

Lediglich in der Anfangsphase hatten die Fortuna-Handballerinnen, bei denen Ina Mollidor (Urlaub) fehlte, etwas Probleme in Straelen. Das Team um die elffache Torschützin Leonie Berger spielte geduldig und wartete auf Chancen. Mit einem 14:12-Vorsprung ging es in die Pause.

Nach der Pause wurde der Druck erhöht, die Deckung des Niederrheinmeisters konnte ein ums andere Mal Bälle der Straelenerinnen abfangen und so kamen die Fortuna-Handballerinnen zu einfachen Gegenstößen. Heike Stanowski wechselte durch, setzte auch alle drei Torhüterinnen ein. Am Ende kam man zu einem 32:24-Erfolg, der nie gefährdet war. .

„Wir entwickeln uns Woche für Woche, klar ist, dass wir noch Luft nach oben haben“, sagte Stanowski. „In der Deckung können wir uns noch steigern. Aber vor allem im Angriff müssen wir uns weiter finden und vor allem konstanter spielen.“ So lobte die Trainerin erneut ihre Rückraumspielerinnen, die die Außen und die Spielerinnen am Kreis sehr gut in Szene setzten.