1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Fortuna feiert Herbstmeister-Titel

Handball: Fortuna feiert Herbstmeister-Titel

Team von Heike Stanowski hat aber nur zwei Punkte Vorsprung.

Düsseldorf. Die Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf sind Herbstmeister. Am letzten Spieltag derOberliga-Hinrunde trennte man sich im Spitzenspiel beim TV Aldekerk mit 27:27 (12:12). Zwei Punkte Vorsprung weist das Team von Heike Stanowski auf ein Trio, Überruhr, Walsum-Aldenrade, Bergische Panther, auf.

„Das alles ist eine schöne Momentaufnahme, motiviert uns von Spieltag zu Spieltag wieder aufs Neue“, berichtet die Trainerin von Fortuna Düsseldorf. „Bis zum Saisonende sind nun noch einmal 14 Spiele auszutragen, die Oberliga ist so ausgeglichen wie lange nicht mehr.“

Die Langzeitverletzten Alina Gassen und Yvonne Finken konnte das Team um die Top-Torschützin Leonie Berger als Einheit kompensieren. Lediglich bei Treudeutsch Lank und der SG Überruhr musste man sich geschlagen geben, gegen Mettmann und in Aldekerk punktete man nur einfach.

Mit 409 Treffern weist Fortuna die zweitbeste Offensive nach der SG Überruhr (411 Tore) auf, mit 325 Gegentreffern sogar die beste Defensive. Zudem auch die beste Tordifferenz mit 86 mehr erzielten Treffern. Die gesamten Topmannschaften empfängt Fortuna Düsseldorf in der Rückrunde dazu noch in heimischer Halle.

Allerdings darf man auch die Schwachpunkte im Spiel nicht außer Acht lassen: Das Spiel ist meist stark auf die beiden Berger-Schwestern ausgelegt. Auf den Außenpositionen entwickelte Fortuna nur selten Torgefahr, und vor allem die rechte Seite mit Elke Stanowski und Jennifer Verhoeven fällt deutlich ab. Auch im Rückraum ist Fortuna personell mit nur vier Spielerinnen aufgestellt — sollte es hier längere Ausfälle geben, könnte dies Probleme ergeben.

Sollte Fortuna auch nach 28 Spielen in der Oberliga ganz vorne stehen, müsste das Team aus Flingern für den Aufstieg in die 3. Liga noch zu Relegationsspiele gegen den Mittelrhein-Meister, derzeit Bayer Leverkusen II, antreten.