1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: Bergischer HC verliert auch vierten Auftritt​ in Düsseldorf

Handball-Bundesliga : BHC verliert auch beim vierten Auftritt

Magdeburg gewinnt im Rather Dome mit 24:23.

Es bleibt dabei: Zum vierten Mal war Handball-Bundesligist Bergischer HC im Rather Dome der Gastgeber. Zum vierten Mal lohnte sich der Ausflug für den Klub aus Solingen und Wuppertal finanziell, sportlich wartet man weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Auch am Sonntag musste man sich vor 5008 Zuschauern in der Landeshauptstadt dem SC Magdeburg mit 23:24 geschlagen geben.

Wer nach dem „Düsseldorf-Faktor“ im Rather Dome am dritten Adventssonntag suchte, suchte vergebens. Natürlich waren unter den vielen Zuschauern auch Zuschauer aus und um Düsseldorf zu Gast. Doch viele Amateurhand-Hallerinnen und – Handballer spielten fast zeitgleich noch selbst. Bei gutem Wetter bevorzugten sicherlich auch einige den Besuch von Weihnachtsmärkten in der Region. Zudem scheint der SC Magdeburg nicht so zu ziehen, trotz des vierten Tabellenplatzes.

Die Bundesligapartie zog lediglich 5008 Zuschauer in den Rather Dome. Die bislang schwächste Besucherzahl bei den vier Spielen in Düsseldorf. Allerdings ist diese Zahl dennoch beachtlich, schließlich hätte man in der Solinger Klingenhalle (2800 Zuschauer) oder in der Wuppertal Unihalle (3200 Zuschauer) deutlich weniger Karten absetzen können. Deshalb bleiben die Ausflüge nach Düsseldorf für den BHC finanziell ein tolles Bonbon.

Trotz der vierten Niederlage in Folge im Rather Dome betrieb der Bergische HC beste Werbung für den zweiten Auftritt in dieser Spielzeit am 26. Dezember. Am 2. Weihnachtstag empfängt man um 15 Uhr die Rhein-Neckar Löwen in der Landeshauptstadt. Dann wird es auch ein Stückchen „Düsseldorf“ auf dem Spielfeld geben, denn bei den Löwen spielt der inzwischen 39-Jährige Alexander Petersson, der in der Spielzeit 2003/2004 zur HSG Düsseldorf wechselte und dort seine beeindruckende Karriere in Deutschland startete.