1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handball: ART wird nach dem Wechsel überrascht

Handball: ART wird nach dem Wechsel überrascht

Das Sieberger-Team verliert beim starken TV Korschenbroich mit 30:36.

Düsseldorf. Der ART Düsseldorf musste sich am Freitag beim TV Korschenbroich am zweiten Spieltag der 3. Handball-Liga klar geschlagen geben.

Die Mannschaft von Jens Sieberger verlor in der Waldsporthalle mit 30:36 (13:16). „Aufgrund der schwachen zweiten Hälfte geht der Korschenbroicher Sieg in Ordnung“, sagt Sieberger.

Doch in den ersten 30 Minuten zeigten die Gäste, warum sie am ersten Spieltag für die große Überraschung gegen die HSG Varel-Friesland gesorgt hatten.

Die Partie am Freitag blieb lange Zeit offen, vor allem weil dem TV Korschenbroich nichts gegen die starke Düsseldorfer Deckung einfiel. So holte der ART einen 5:7-Rückstand auf und ging nach zahlreichen Pfostentreffern auf beiden Seiten mit 8:7 in Führung. Treffer von Schiffmann, Wagner und Neukirchen wendeten das Blatt. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte konnte sich das Team von Ronny Rogawska auf 14:12 und 16:13 absetzen.

Nach der Pause überrannte der TVK das Team aus der Landeshauptstadt förmlich. Über 20:17 und 22:17 zogen die Gastgeber bis auf 26:18 davon. Nun tauschte Jens Sieberger Torhüter Benedikt Köß gegen Oliver Middell, der den verletzten Stephan de Clerque vertrat.

Am Ende unterlag der ART mit 30:36. Am kommenden Freitag erwarten die Rather in Aufsteiger Neuss ein Team, gegen das man erstmals in dieser Spielzeit die Favoritenrolle inne haben wird.