1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hallenmeisterschaften: Andreas Probst gewinnt Gold und Silber

Hallenmeisterschaften: Andreas Probst gewinnt Gold und Silber

Düsseldorf. Düsseldorf war auch bei der dritten Auflage der Deutschen Senioren- Hallenmeisterschaften (Ü 30) ein perfekter Gastgeber. Allerdings sorgten 1000 Zuschauer neben den 1140 Leichtathleten am Samstag für hohe Temperaturen und stickige Luft.

Da war es auf den längeren Strecken nicht ganz einfach zu laufen, was aber den 80-jährigen Herbert E. Müller (Uerdingen) nicht davon abhielt, im 800-Meter-Lauf in 3:12,83 Minuten einen Hallen-Weltrekord für seine Altersklasse aufzustellen. Auch Düsseldorfer wollten da nicht zurückstehen. Am frühen Abend sicherte sich der 31-jährige Andreas Probst (DTV 47) mit 14,61 m Gold im Kugelstoßen, nachdem er schon drei Stunden zuvor mit 45,48 m Silber beim Diskuswerfen gewonnen hatte. Auch die 42-jährige Marathonläuferin Bettina Deußen (SFD 75) wurde in einem packenden 800-Meter-Rennen hinter der Siegburgerin Annette Weiß in 2:22,44 Minuten Zweite. Und wie eigentlich immer schaffte der 41-jährige Guido Arians (ASC) beim Stabhochsprung die Höhe von 3,90 m, womit er ebenfalls Silber gewann. Etwas Pech hatte die 51-jährige Ute Böggemann (ART) beim Hochsprung, wo sie die Höhe von 1,42 m auf Anhieb meisterte, dann aber noch von Carola Borgwardt (51) aus Königs-Wusterhausen mit 1,45 m übertroffen wurde. "Mit der Medaille bin ich zufrieden, aber nicht mit der Höhe", meinte der frühere Zwei-Meter-Hochsprpinger Jörg Stapel (ART/45), der mit 1,69 m die fünfte Silbermedaille für Düsseldorfer Athleten gewann. B.F.