Hallenhockey: DHC spielt in Gladbach und gegen Mülheim

Hallenhockey : DHC-Herren müssen Fehler aus Vorwoche abstellen

Der Bundesligist spielt bereits Freitag in Gladbach. Am Sonntag kommt Uhlenhorst Mülheim.

Bereits am Freitagabend (20 Uhr) geht es für die Hockeyherren des Düsseldorfer HC mit einem Auswärtsspiel beim Gladbacher HTC in der Hallen-Bundesliga weiter. Am Sonntag (17 Uhr) treffen die Oberkasseler zuhause auf den HTC Uhlenhorst Mülheim.

Der DHC, der am vergangenen Wochenende mit einem 9:9 gegen den KHTC Blau-Weiß Köln gestartet ist, steht gegen den Gladbacher HTC bereits unter Zugzwang. Gegen den Aufsteiger will die Mannschaft der Trainer Dietmar Alf und Sebastian Folkers ihrer Favoritenrolle gerecht werden: „Wir haben ein sportliches Wochenende vor uns. Gladbach ist insbesondere zuhause eine Mannschaft, die auch als Aufsteiger nicht zu unterschätzen ist. Gegen Mülheim wird sicherlich auch eine Rolle spielen, wie viele Nationalspieler zum Schläger greifen. An diesem Wochenende dürfen wir uns in der Form nicht noch einmal eine solche Schwächephase wie am vergangenen Spieltag erlauben“, sagt Folkers.

Gegen Blau-Weiß Köln hatte dessen Team eine 9:5-Führung aus der Hand gegeben. „Wir haben das in einer Videobesprechung aufgearbeitet und müssen uns an dieser Stelle ganz klar verbessern“, erklärt der DHC-Coach. Zu mehr Stabilität wird sicherlich auch die Rückkehr von Clemens Oldhafer beitragen.

Uhlenhorst Mülheim, Gegner am Sonntag, zählt als amtierender Deutscher Meister auf dem Feld zu den Titelaspiranten. Gegen beide Teams kann das Team vom Seestern davon profitieren, bereits ein Ligaspiel bestritten zu haben. Sowohl Gladbach als auch Mülheim starten erst an diesem Wochenende in die Hallensaison.