Hallenhockey: DHC-Damen feiern die nächsten beiden Siege

Hallenhockey : DHC-Damen feiern die nächsten beiden Siege

Hallenhockey 4:2 in Bonn, 6:3 gegen Mülheim. Sussenburger sieht aber Luft nach oben.

Drei Spiele, drei Siege — die Hockeyspielerinnen des Düsseldorfer HC sind in der neuen Saison der Hallenbundesliga weiter in der Spur. Am Samstag gab es einen 4:2-Erfolg beim Bonner THV, am Sonntag folgte ein 6:3-Heimsieg im Prestigeduell gegen Uhlenhorst Mülheim. Damit steht das Team von Trainer Nico Sussenburger weiter auf Rang zwei der West-Staffel.

Der sah trotz der letztlich souveränen Ergebnisse hart umkämpfte Siege seines Teams: „Man merkt, dass wir noch nicht eingespielt sind“, sagte Sussenburger nach dem Samstagsspiel gegenüber „hockeyliga.de“. Weil der DHC zwar die meiste Zeit spielbestimmend war, aber sich kaum Großchancen herausspielte. Eine der wenigen nutzte Greta Gerke zur 1:0-Pausenführung.

Es dauerte bis zur 42. Minute, ehe sich der Favorit absetzen konnte, als Sabine Markert eine Strafecke zum 2:0 nutzte. Fünf Minuten später wiederholte Markert das Kunststück. Da störte auch der erste Gegentreffer des Tages nicht mehr, im Gegenzug stellte Tessa Schubert auf 4:1, das Spiel war entschieden. In der Schlussphase fiel noch das 2:4.

Einen Tag später gegen Mülheim war bereits im ersten Durchgang mehr los, allerdings reichten dem DHC auch zwei Treffer von Tessa Schubert nicht zur Führung, so ging es vor rund 250 Zuschauern am Seestern mit einem 2:2 in die Pause. Erst im zweiten Durchgang machten die Düsseldorferinnen mehr aus ihrer Überlegenheit: Greta Gerke und Lilly Stoffelsma stellten bereits in den ersten Minuten auf 4:2. Zwar kamen die Mülheimerinnen noch mal ran, in der Schlussphase machten Sabine Markert (Strafecke) und Luisa Steindor (Siebenmeter) aber alles klar.

Nächstes Wochenende stehen zwei Heimspiele für den DHC an: Am Samstag kommt Krefeld in die Halle am Seestern, am Sonntag Tabellenführer Köln zum Topspiel. bes

> Über die Spiele der Düsseldorfer Hockey-Herren vom DHC und DSD lesen Sie in der morgigen Ausgabe der WZ.