Golf/US Open: Kieffer erfüllt sich einen Traum

Der 24-jährige Düsseldorfer spielt erstmals bei den US Open. In seiner zweiten Profisaison will er in Pinehurst den Cut schaffen.

Golf/US Open: Kieffer erfüllt sich einen Traum
Foto: dpa

Düsseldorf. Das Rüstzeug für seine Karriere als Profigolfer hat Maximilian Kieffer beim GC Hubbelrath erhalten. In seiner zweiten Saison auf der Profitour kann sich der 24 Jahre alte Düsseldorfer einen Traum erfüllen.

Kieffer hat sich für die US Open in Pinehurst qualifiziert, einem der vier größten Turniere weltweit. Bei dem Event im US-Bundesstaat North Carolina schlagen seit Donnerstag erstmals vier deutsche Golfer ab: Nach Maximilian Kieffer spielen Martin Kaymer, Marcel Siem und Alex Cejka beim zweite Major-Turnier des Jahres.

Kieffer war bereits mit 15 Jahren im Kader des Deutschen Golf-Nationalteams. Er war 2010 bis 2012 Profi auf der Challenge Tour und hat Ende 2012 den Sprung auf die European Tour geschafft. Die Teilnahme an den US Open sind der Höhepunkt in der noch jungen Karriere des Weltranglisten-228.

„Es ist einfach cool, dass wir diese Woche vier Deutsche bei einem Major sind. Das macht richtig Spaß. Man macht zwar sein Ding, weil wir auch alle unterschiedlich untergebracht sind, doch auf der Anlage tauscht man sich aus und sitzt zusammen. Es ist etwas Besonders, ich habe so lange drauf hingearbeitet”, sagt er, „da will ich das Ganze auch aufsaugen, ein bisschen Spaß haben.”

Nach der US Open will er ebenfalls versuchen, sich für die British Open zu qualifizieren. Aber bis dahin ist noch Zeit. Jetzt gilt es für ihn nach zwei Runden den Cut zu schaffen, um das Turnier auch zu Ende spielen zu können.

Moralische Unterstützung erhält Kieffer von seiner Familie, die genauso wie seine Freundin nach Pinehurst mitgereist ist. Immerhin ist es das erste Mal, dass er mit Größen wie Adam Scott (Australien) oder dem Nordiren Rory McIlroy in einem Wettbewerb spielt. Um 14.35 Uhr ging Kieffer im Pinehurst Resort auf die erste Runde — und beendete sie auf Rang 99.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort