Rollstuhl-Basketball-Projekt der ART Giants Düsseldorf startet

ART Giants laden zum Probetraining : Rollstuhl-Basketball-Projekt startet

Die Giants laden zu einem ersten Probetraining ein.

Nicht nur mit ihren ersten Herren haben die Basketballer der ART Giants hohe Ziele. Nun beginnt der Verein mit einer besonderen Aktion. Erstmals in der Vereinsgeschichte soll eine Rollstuhlbasketball-Mannschaft an den Start gebracht werden. Ein erstes Probetraining wird am Sonntag (10 bis 14 Uhr) angeboten. „Als wir auf diese Aktion angesprochen wurden, mussten wir nicht lange überlegen. Das ist ein besonderes Projekt, durch das wir unser Vereinsangebot um eine neue spannende Gruppe an Sportlern erweitern können“, sagt Sportvorstand Gerrit Kersten-Thiele.

Dass Rollstuhlbasketball eine wachsende Nische in der Basketballszene ist, bei der auch Sportler ohne körperliche Beeinträchtigung mitmachen, ist längst kein Geheimnis mehr. „Zunächst möchten wir möglichst viele Leute für das Projekt begeistern. Langfristig wäre es klasse, eine Mannschaft aufzubauen, die auch an einem Ligabetrieb teilnehmen kann“, sagt Konstantin Voglis. Der 17 Jahre alte Schüler sitzt selbst im Rollstuhl — er kam mit der Idee auf den Verein zu. „Es gibt in Düsseldorf kaum Rollstuhlsport. Durch einen Verein wie die ART Giants kann der Basketballsport auch für Rollstuhlfahrer in unserer Sportstadt interessant gemacht werden.“

Die Teilnehmer sollten einen (Sport-)Rollstuhl (falls vorhanden), Getränke und persönliche Verpflegung mitbringen. Sollte kein Rollstuhl vorhanden sein, werden Stühle zur Verfügung gestellt. Das „Tryout“ findet in der Sporthalle der Hulda-Pankok-Gesamtschule (Brinckmannstraße 4) statt, die Teilnahme ist kostenlos.

tryout.rbb.artgiants@gmail.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung