1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport
  4. ART Giants Düsseldorf

Giants melden sich mit einem Paukenschlag zurück

Giants melden sich mit einem Paukenschlag zurück

Beim 104:67 in Ronsdorf überzeugen vor allem McGonagill und Smith. Der ART bleibt auf Aufstiegskurs.

Düsseldorf. Die Giants Düsseldorf haben ein eindrucksvolles Lebenszeichen gesendet. Das Team von Trainer Gerrit Terdenge gewann in der ersten Basketball-Regionalliga der Herren bei der DT Ronsdorf mit 104:67 (64:45) und konnte damit dank der besseren Korbdifferenz die Abstiegsplätze verlassen. Nach dem besonders in der Deutlichkeit überraschenden Sieg auf den Wuppertaler Südhöhen sind die Giants Elfter.

„Das war eine ganz starke Leistung meiner Mannschaft. Wir hatten im Vorfeld über die Schwachstellen der Ronsdorfer Defensive gesprochen und diese dann im Spiel hervorragend attackiert“, sagte Terdenge.

Den Oberkasselern fehlten die verletzten Jonas Jönke, Benjamin Luzolo und Patrick Schiele. Dafür konnte Sebastian Rathjen wieder mitwirken. Einen absoluten Sahnetag hatte aber das Duo aus den USA erwischt. Sean Michael McGonagill (30 Punkte) und Dijon Dupree Smith (23) erzielten mehr als die Hälfte aller Punkte der Giants. „Die beiden waren stark, aber der Erfolg ist besonders einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken“, sagte Terdenge.

Schon nach zehn Minuten hatten die Blau-Weißen einen zweistelligen Vorsprung herausgeworfen. Der Sieg geriet nie in Gefahr, auch weil die Abwehr den ehemaligen Nationalspieler Gordon Geib stets im Griff hatte. „Ronsdorf hat einige Veteranen im Kader, aber wir haben nie zugelassen, dass sie heiß laufen“, sagte Terdenge.

Giants: McGonagill (30), Smith (23), Kehr (13), Radtke (11), Koschade (10), Mroz (7), Mettner (6), Rathjen (3), Flabb (1), Lintner

In der zweiten Basketball-Regionalliga der Herren kam der ART zu einem Pflichtsieg. Das Team von Trainer Robert Shepherd gewann gegen Tabellen-Schlusslicht Schwarz-Weiß Essen II mit 64:42 (39:20) und bleibt punktgleich vor dem Barmer TV Spitzenreiter. „Wir haben uns beim Zug zum Korb etwas schwer getan, aber unsere Abwehr war großartig“, sagte Shepherd.

ART: Cozzo (15), Anastasov (9), Gözelce (8), Mostafa (7), Dohmen (6), Perry (6), Muke (4), Günther (3), Azzouz (2), Gaffga (2), Hohlbein (2)