Drei Fragen an Goran Suton

Düsseldorf. Nach drei Spieltagen in der Handball-Bundesliga hat Aufsteiger HSG Düsseldorf noch keinen Sieg erreicht. Am Mittwoch (19.30 Uhr) tritt die Mannschaft von Trainer Goran Suton in der zweiten Runde des DHB-Pokals beim HC Erlangen an, der in der 2. Liga 6:0-Punkte aufweist.

Am Samstag kommt dann die SG Flensburg-Handewitt ins Castello.

Goran Suton: Wir wollen die nächste Runde erreichen und werden den Gegner nicht unterschätzen. Wir haben uns Erlangen auf Video angeschaut und uns speziell auf dieses Spiel vorbereitet. Wir müssen über die gesamte Spielzeit konzentriert auftreten und mit vollem Einsatz spielen.

Suton: Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung. Wir haben von Spiel zu Spiel Fortschritte gemacht. Uns fehlt jetzt nur noch eine Überraschung gegen einen der großen Clubs. Am Samstag gegen Flensburg werden wir alles dafür tun, um einem Favoriten ein Bein zu stellen.

Suton: Dazu ist es noch etwas zu früh, aber Max hängt sich voll rein. Wenn es soweit ist, werden wir unsere Entscheidung bekannt geben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung