3 Fragen an Matthias Godeck

Düsseldorf. Matthias Goddeck (23) bildet mit Ben und Tom Spöler das Nachwuchstrio bei den Giants Düsseldorf und darf seit der vergangenen Saison sowohl in der Basketball-Bundesliga als auch für den unterklassigen Kooperationspartner Leverkusen spielen.

Am Mittwochabend tritt der Erstligist beim Zweitliga-Aufsteiger (Pro B) zum Testspiel in der Wilhelm-Dopatka-Halle an (19.30 Uhr).

Matthias Goddeck: Ich spiele auf jeden Fall für die Giants. Denn anders als in der vergangenen Saison werde ich zunächst nur in Düsseldorf trainieren und spielen, da ich bis November meine Ausbildung zum Bürokaufmann abschließen möchte. Ende November werde ich dann sehen, ob ich in Leverkusen einsteige.

Goddeck: Sicherlich ist es ein komisches Gefühl, aber ich sehe das als schönes Testspiel, von dem beide Seiten profitieren sollten. Ich habe auf jeden Fall Lust zu spielen, egal auf welcher Seite.

Goddeck: Ich hoffe, dass ich zum Saisonstart meine Rückenverletzung vollständig überstanden habe. Durch gute Leistungen möchte ich wieder Spielzeit in der Bundesliga bekommen, um der Mannschaft zu helfen und mich selbst weiterzuentwickeln.

Mehr von Westdeutsche Zeitung