Geschwister Schusters starten gemeinsam

Geschwister Schusters starten gemeinsam

In Naumburg geht es um Titel.

Mit den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen in Naumburg (Saale) steht nach den nationalen Titelkämpfen über die Halb-Marathon-Distanz in der Vorwoche (mit dem Teamsieg für die ART-Langstreckler) die nächste große Meisterschaft für Düsseldorfs Leichtathleten an. Dazu gibt es große Straßenlauf-Veranstaltungen am Sonntag in Lintorf (1000 Läufer) und Korschenbroich (4000) und am Samstag den Werfertag in Nieukerk.

Für die Titelkämpfe im Straßen-Gehen findet man in der Meldeliste auch die beiden aktuellen NRW-Hallenmeister Katrin und Timo Schusters vom Gerresheimer TV. Landestrainerin Aina Mikrikow-Warnt (ART) ist erstaunt, dass der 17-jährige Timo statt der zehn Kilometer in der U 20 lieber die 20 Kilometer der U 23 angeht. „Er ist diese längere Strecke noch nie im Wettkampf gegangen,“ sagt die Trainerin. Vermutlich will er seiner Schwester Katrin (21) Gesellschaft leisten, die sich nun am Samstag um 9 Uhr gemeinsam an den gestrengen Gehrichtern vorbei auf den weiten Weg machen müssen.

„Zum Aermen Düwel“ nach Kerken-Nieukerk fahren am Samstag eine Reihe von Düsseldorfer Athleten zum Werfertag. Das Sportgelände heißt so, weil es früher ein sehr karges Landwirtschafts-Gebiet gewesen war, und der jeweilige Pächter dieser Flächen wegen des geringen Ertrages „als armer Teufel“ im Ort bezeichnet wurde. Unter den Teilnehmern sind auch die 13-jährigem ASC-Tawiah-Drillinge Dörte, Dorina und Dorinda und dürften „Am Ärmen Düwel“ besonders im Blickpunkt stehen.

Beim Internationalen Straßenlauf in Korschenbroich wird sich am Sonntag ART-Langstreckler Sebastian Reinwand im Elitefeld über zehn Kilometer mit einer Reihe von Top-Läufern um die lukrativen Geldprämien messen. B.F.

Mehr von Westdeutsche Zeitung