Geher Schusters holt DM-Bronze

Geher Schusters holt DM-Bronze

Der Gerresheimer hält trotz einer Verletzung durch.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Straßengehen in Naumburg (Saale) gewann der 17-jährige Timo Schusters vom Gerresheimer TV Bronze über 20 Kilometer bei der U 23. Nicht der einzige Erfolg für die Familie Schusters: Denn Timos 20 Jahre alte Schwester Katrin schaffte die 20 Kilometer erstmals unter zwei Stunden. Am Ende war sie nach 1.57:30 Stunden ins Ziel gelaufen und hatte Rang vier belegt.

Im Vorfeld war NRW-Landestrainerin Aina Mikrikow-Warnt (ART), die eine größere Gruppe aus NRW und den Niederlanden in Naumburg betreute, noch skeptisch gewesen, ob sich Timo Schusters nicht überforderte. Er hätte nämlich statt über 20 Kilometer auch bei der U 20 über zehn Kilometer starten können, hätte dann aber wohl nicht Bronze gewonnen.

Das tat er aber, weil er so konzentriert und ruhig begann, dass seine Trainerin bereits während des Rennens anerkennend sagte: „Er macht ganz ruhig sein Ding.“ Doch dann bekam er nach zwölf Kilometern arge Schmerzen in der Leistengegend, die ihm die restlichen acht Kilometer zur Qual werden ließen. Später im Krankenhaus wurde ein Muskelfaserriss im Adduktoren-Bereich festgestellt.

Dass er dennoch weiterlief, forderte seiner Schwester Katrin Schusters höchsten Respekt ab: „Erstaunlich, dass er noch das Ziel erreichen konnte und sein Gehstil in Ordnung war.“ Es war nämlich längst nicht allen Mitstreitern gelungen, an den strengen Gehrichtern unbeschadet ohne „rote Karte“ vorbeizukommen. Timo Schusters schaffte das und hat nun eine Bronzemedaille mehr in der Sammlung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung