Gegen Wiedenbrück kann Fortunas "Zwote" einen wichtigen Schritt machen

Fußball-Regionalliga : Punktgewinn in Oberhausen hat Mut gemacht

Das 3:3 bei RWO gibt Fortunas U 23 Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben.

Für Fortunas U 23 geht es in der Fußball-Regionalliga am Samstag ans Eingemachte. Im Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück kann die Mannschaft von Nico Michaty einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. „Es ist für beide Klubs ein sehr wichtiges Spiel, wobei Wiedenbrück vielleicht noch etwas mehr unter Druck steht als wir", sagt Michaty vor dem Duell mit den auf einem Abstiegsrang stehenden Ostwestfalen. Sein in diesem Jahr noch siegloses Team sieht er mittlerweile wieder auf dem richtigen Weg. Insbesondere das 3:3 gegen Oberhausen war ein Mutmacher. „Da haben wir über 90 Minuten eine Topleistung abgerufen, die wir auch heute benötigen werden", sagt Michaty.

Denn Wiedenbrück sieht er keineswegs so schwach, wie es die Tabellen vermuten lässt. „Das ist eine erfahrene Truppe, die im Winter auch noch einmal verstärkt wurde", sagt der 45-Jährige. Erschwerend kommt hinzu, dass die Personallage bei den Fortunen angespannt bleibt. Zuletzt gesellte sich auch noch Michel Stöcker auf die Ausfallliste. Der Abwehrspieler zog sich bereits vor einigen Wochen gegen Aachen eine Fußfraktur zu – wie sich jetzt erst herausstellte. So werden heute auch eine Reihe von U19-Spielern in den Kader der „Zweiten" aufrücken.

Mehr von Westdeutsche Zeitung