Galopp in Düsseldorf: Favoritinnen kommen aus England und Frankreich

Sparkassen-Renntag : Favoritinnen kommen aus England und Frankreich

Der 33. Sparkassen-Renntag lockt nicht nur mit neun Pferderennen.

Ein volles Haus erwartet der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein am Sonntag auf der Galopprennbahn in Grafenberg. Dann steigt die 33. Auflage des Sparkassen-Renntags — inklusive großem Sport- und Familienfest. Auf der Bahn werden insgesamt neun Rennen ausgetragen, darunter als Höhepunkt in der siebten Prüfung des Tages gegen 17.20 Uhr der mit 35 000 Euro dotierte Große Sparkassenpreis über 1400 Meter.

Für diesen kündigt sich ein internationales Starterfeld mit neun Topstuten aus drei Nationen an. Mit dabei ist unter anderem die englische Gaststute Gypsy Spirit (Trainer Tom Clover/Jockey Jack Mitchell) aus dem englischen „Pferdemekka“ Newmarket.  Die Engländerin gilt als eine der Favoritinnen, die es zu schlagen gilt. Zu den chancenreichen Kandidatinnen zählt aber auch Magic Image, deren Trainer Henri-Alex Pantall aus dem westfranzösischen Beaupreau höchst erfolgreich in Deutschland agiert. Insgesamt gewann der 66 Jahre alte Franzose in 22 Jahren hierzulande 55 Rennen bei einer Gewinnsumme von 1,9 Mio Euro — vornehmlich mit Stuten. Sein erstes Rennen gewann Pantall in Deutschland übrigens mit Valdoura im Düsseldorfer Stutenpreis 2003. Magic Image wird von Julien Guillochon geritten und vertritt den größten Rennstall der Welt. Ihr Besitzer, Dubai-Herrscher Mohammed bin Rashid Al Maktoum, firmiert unter den weltberühmten blauen Godolphin-Farben.

Von den deutschen Stuten werden Gestüt Paschbergs Emerita und K Club für den Stall Walzertraum die größten Chancen eingeräumt. Emerita (Trainer Hans Jürgen Gröschel, Hannover) reitet der amtierende deutsche Jockeychampion Andrasch Starke, während Alexander Pietsch auf K Club (Traner Jens Hirschberger, Mülheim) sitzt.

Um 13 Uhr beginnt der Renntag mit einer Pferdegala im Führring. Bei dem Programm „Working Equitation“ können sich Pferdefreunde über die Arbeitsreitweise informieren. Das erste Rennen beginnt um 14 Uhr. Die Grafenberg-Trainingszentrale vertreten durch Sascha Smrczek (fünf), Ertürk Kurdu (vier), Ralf Rohne (einer) und Anja Kleffmann (einer) hat elf Starter dabei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung