1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Gaede und Schlechter verstärken DSV

Leichtathletik : Gaede und Schlechter verstärken DSV

Leichtathletik Die neu gegründete Abteilung für Gehörlose erfreut sich über Zulauf.

Die neu gegründete Gehörlosen-Leichtathletik-Abteilung des DSV 04 startet mit einer erfreulichen Überraschung. Denn der Verein verzeichnet direkt starken Zulauf. Insbesondere der Zugang von  Delia Gaede, der Vize-Europameisterin über vier Mal 100 Meter aus Bochum-Wattenscheid ist ein echter Gewinn. Mit der 20-Jährigen kam auch Kaderkollegin und Freundin Sheila Schlechter aus Herford nach Düsseldorf, um die Staffeln zu verstärken und von optimalen Bedingungen zu profitieren.

Mit ihren Staffelkolleginnen Alessia Melchiorre und Luisa Weigel, die ebenfalls nach Düsseldorf wechselten, halten Gaede und Schlechter den Deutschen Gehörlosen-Rekord in der 100-Meter-Staffel der weiblichen Jugend U 20. Alle vier rechnen sich Chancen aus, im kommenden Jahr im polnischen Radom Teil der 100-Meter-Staffel für die Gehörlosen-Weltmeisterschaften zu sein.

Beim DSV wird gemeinsam mit der zur Verfügung stehenden, optischen Startanlage, die in Deutschland in dieser Form einzigartig ist, trainiert. So sollen auch über die geliebten Einzelstrecken 100 und 200 Meter die Leistungen weiter verbessert werden. Mit der schon für den DSV 04 startenden Anna Matthaei und der nach Verletzung wieder aufbauenden Martha Schöller steht somit eine starke Mannschaft für die Meisterschaften in 2020 zusammen. Im März finden die Hallen-Titelkämpfe in Hamburg statt, im Mai ist Dresden Austragungsort der Deutschen Gehörlosen-Leichtathletik-Meisterschaften.

Übergeordnetes Ziel des DSV 04 ist es, die Gehörlosen-Leichtathletik in Düsseldorf wieder zu beleben und gemeinsam mit der „Schule für Hören und Kommunikation“ in Düsseldorf-Gerresheim und dem Hörzentrum der Uniklinik, Talente frühzeitig für die (Gehörlosen-)Leichtathletik zu begeistern. Red