Fußball/SC West: Carulla legt großen Wert auf Fitness

Fußball/SC West: Carulla legt großen Wert auf Fitness

Der Niederrheinligist setzt auf ein junges Team.

Düsseldorf. Die Erkenntnisse hielten sich nach dem lockeren Aufgalopp in Grenzen. "Ich denke, wir haben in der nächsten Saison wieder eine gute zweite Mannschaft im Verein", sagte Carlos Carulla, der Trainer des Fußball-Niederrheinligisten SC West. Die von Domenique Clemens trainierte Reserve schlug sich im 50-minütigen Trainingskick gegen die Carulla-Elf am Samstagmittag wacker und unterlag nur mit 0:2.

Es war jedoch nicht das knappe Ergebnis, das Carulla dazu veranlasste, seine Schützlinge am Tag darauf bereits um acht Uhr morgens zum Konditionslauf antanzen zu lassen. "In der Frühe sind die Temperaturen noch erträglich", erklärte Carulla und kündigte für die kommende Tage umfassendes Ausdauertraining an.

"Wir müssen mit unserer jungen Mannschaft schließlich fitter und schneller sein als die Konkurrenz." Der interne Konkurrenzdruck wird sich noch verschärfen. Denn dann stoßen auch die Urlauber Lars Niestroj, Roman Nahimi sowie Rene Kägebein und Jorge de Matos Vasovic zum Aufgebot. Dass sich der Wechsel des Göttinger Torjägers Philipp Hilleke aus finanziellen Gründen nicht realisieren ließ, bedauert Carlos Carulla. "Er trifft jetzt schon in den Testspielen für den 1. FC Viersen mehrfach."

Die Termine: 18. Juli gegen SG Unterrath (15 Uhr), 20. Juli gegen SV M’gladbach (19.30 Uhr), 25. Juli gegen Fortuna U19 (15 Uhr), 28. Juli beim VfL Benrath (19.15 Uhr), 1. August beim Rather SV (15 Uhr), 4. August gegen 1. FC M’gladbach (19 Uhr).

Mehr von Westdeutsche Zeitung