Fußball-Oberliga: TuRU erwartet Schonnebeck

Fußball-Oberliga : Schonnebeck ist ein schwerer erster Heimgegner für TuRU

Verein lockt Zuschauer mit besonderem Ticket-Angebot.

Mit einem Schwergewicht der Fußball-Oberliga bekommt es die TuRU bei ihrer Saison-Heimpremiere am Mittwoch zu tun. Nach einer durchwachsenen vergangenen Spielzeit peilt die Spielvereinigung Schonnebeck wieder höhere Tabellengefilde an. Darauf deuten nicht zuletzt die Transferaktivitäten der Essener in diesem Sommer hin. Mit Adrian Schneider (Wattenscheid) und Kai Nackowitsch (Rot-Weiß Oberhausen) kamen unter anderem gleich zwei Abwehrspieler mit enormer Regionalliga-Erfahrung. Kein Wunder also, dass TuRUs Trainer Francisco Carrasco von einem „ganz anderen Kaliber“ spricht, dass da auf seine Schützlinge im Vergleich zum Auftaktspiel bei Aufsteiger Sportfreunde Niederwenigern zukommt. Seine Startelf wird der Spanier gegenüber dem mageren 1:1 in Niederwenigern voraussichtlich leicht ändern. Jedenfalls drängte sich Rückkehrer Vedran Beric nach seiner Einwechslung mit einer auffälligen Leistung für einen Einsatz von Beginn an auf.

Beric und seine Kollegen hoffen auf viele Zuschauer, für die der Verein ein besonderes Angebot bereit hält. An der Tageskasse kann ab 18 Uhr ein Kombi-Ticket erworben werden, das sowohl gegen Schonnebeck als auch für das an gleicher Stelle stattfindende Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Fortuna (20. August, 18 Uhr) gilt. Das Kombi-Ticket kostet 15 Euro, der ermäßigte Eintritt beträgt zwölf Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung