1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Oberliga: TuRU Düsseldorf fährt glanzlosen Pflichtsieg ein

Fußball-Oberliga : TuRU fährt glanzlosen Pflichtsieg ein

Fussball-Oberliga Gegen das Schlusslicht Sportfreunde Niederwenigern heißt es 1:0.

Ihre Pflicht erfüllt hat die TuRU gestern Nachmittag in der Fußball-Oberliga. Gegen das weit abgeschlagene Schlusslicht Sportfreunde Niederwenigern mühten sich die Oberbilker auf eigenem Platz zu einem knappen 1:0-Erfolg. Damit machten es die Mannen von Francisco Carrasco etwas besser als im Hinspiel, als man dem Aufsteiger beim 1:1 zum Saisonauftakt den bisher einzigen Punktgewinn der laufenden Spielzeit gestattete.

Viel fehlte den Sportfreunden gestern allerdings nicht zur Wiederholung dieses kleinen Erfolgserlebnisses. Wer weiß, wie die Partie verlaufen wäre, wenn Timm Esser seine Farben im ersten Abschnitt in Führung gebracht hätte? Der Sohn des ehemaligen Fortuna-Torhüters Pierre Esser, der in der Jugend des VfL Bochum und der Fortuna ausgebildet wurde, schoss nach knapp einer halben Stunde beim Stand von 0:0 einen Strafstoß (27.) weit über das Tor. Die lediglich 30 Zuschauer, die bei tristem Wetter den Weg ins Stadion an der Feuerbachstrasse gefunden hatten, sahen eine zähe Begegnung, die letztlich von TuRUs Torjäger Takumi Yanagisawa entschieden wurde (57.). Der quirlige Japaner, auf dessen Schultern ohne Kapitän Saban Ferati die größten Hoffnungen im Angriff ruhten, machte auf Vorarbeit von Muhammet Ucar sein achtes Saisontor (57.). Niederwenigern forderte in der Schlussphase vehement einen Strafstoß. Vergeblich. Der protestierende Gäste-Coach Jürgen Margref sah stattdessen sogar die Rote Karte.

TuRU: Milovanovic - Beric (81. Ayas), Ozan, Reitz, Erginer, Rey Alonso, Ucar (90. Nimoh), Kato, Galleski, Yanagisawa (88. Yakumaru), Wollert (68. Arik)

Tor: 1:0 (57.) Yanagisawa magi