Fußball-Landesliga: Von Mallorca in die Relegation

Fußball-Landesliga: Von Mallorca in die Relegation

Mit einem Sieg in Hilgen gibt es einen Matchball.

Düsseldorf. Der Fußball-Verband meinte es gut mit dem SV Wersten 04. Da das Team von Frank Moeser erst am Sonntag in die Relegationsrunde um den Klassenverbleib in der Fußball-Landesliga einsteigen muss, konnte die Elf vom Dechenweg ungestört ihre Saison-Abschluss-Tour auf Mallorca abhalten. Zudem könnte die Konstellation des Spielplans günstiger kaum sein. Nachdem sich die TG Hilgen bereits am Mittwoch durch eine 0:3 (0:1)-Niederlage in der ersten Partie der Dreiergruppe gegen Olympia Bocholt praktisch in die Bezirksliga verabschiedet hat, hat Wersten nun alle Trümpfe in der Hand. Mit einem Erfolg in Hilgen kann sich der SVW am Sonntag einen Matchball erspielen, der dann am Mittwoch auf eigenem Platz gegen Bocholt verwandelt werden kann.

"Dass wir das letzte Spiel zu Hause bestreiten können, ist sicher ein Vorteil", erklärt Moeser, der das Spiel zwischen Hilgen und Bocholt beobachten ließ. Das Ergebnis: "Beide Mannschaften sind zu schlagen." In Hilgen dürfte der kleine Ascheplatz sicher das größere Problem werden als der Gegner, der sich in der Schlussphase gegen Bocholt mit zwei Roten Karten zusätzlich schwächte. Bei Wersten sind Engel, Wunder, Ansah und Kronenberg angeschlagen.