Fußball-Landesliga: TuRUs Zweite zerlegt Eller 04

Fußball-Landesliga: TuRUs Zweite zerlegt Eller 04

Das flinke Team von Georg Müffler siegt im Derby gegen den TSV 7:1.

Düsseldorf. Eigentlich sieht sich Fußball-Landesligist Eller 04 mit der Ersten Mannschaft der TuRU auf Augenhöhe, doch gestern wurde man von der „Zwoten“ auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit einem 7:1 schickte TuRU II die Elleraner wieder zurück an die Vennhauser Allee.

Die Abwehr des TSV konnte einem fast schon leid tun. Bei jedem langen Ball der TuRU brannte es in der Elleraner Defensive lichterloh, immer wieder standen die Gastgeber alleine vor Kai Broich. „Man hat das Fehlen von Dennis von Wilmsdorff gemerkt, Swan Oehme war in der Innenverteidigung völlig überfordert“, sagte Ellers Trainer Uwe Ordelheide. „Außerdem haben wir ein Torhüterproblem.“

Paradoxerweise entwickelte sich bis zur Pause ein ausgeglichenes Spiel, insgesamt investierte Eller sogar mehr. Doch in der Abwehr reihte sich ein Schnitzer an den nächsten, so dass Mario Opdenberg zwei Mal alleine vor dem Gäste-Tor auftauchte und zum 1:0 (8.) und 2:0 (43.) abschloss. Zwar hatte Daniel Wilczek zwischenzeitlich das 1:1 auf dem Fuß, aber auch Chovanec und Graziano hatten auf TuRU-Seite weitere Großchancen.

Georg Müffler, Trainer der TuRU, hatte seine Mannschaft sehr offensiv aufgestellt, dadurch ergaben sich im Mittelfeld naturgemäß Löcher. Dies konnten die Gäste aber nicht nutzen, da Spielmacher Daniel Wilczek nie ins Spiel fand und die rechte Seite mit René Reuland und Marvin Rossow einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. D

as 3:0 durch Vicenzo Graziano hat das Spiel schon zur Halbzeit fast entschieden (45.). Nach dem Wechsel war Eller bemüht und kontrollierte das Spiel, dann patzte jedoch Torhüter Kai Broich bei einem Schuss des überragenden Aleksandar Pranjes und es stand 4:0 (53.).

Trotz des Anschlusstreffers (Kopfball von Florian Körs/65.) blieb es ein ungleiches Duell: TuRU war flink, Eller behäbig. Erneut Opdenberg (75.) und Graziano (80.) sowie der eingewechselte Anderson Faluyi (90.) machten den gestrigen Tag mit ihren Toren zu einem echten Debakel für den TSV Eller 04.