Fußball-Landesliga: Schwarz-Weiß trifft auf MSV Düsseldorf

Spiel der Woche : Motivation mit Methode

Spiel der Woche Bei Fußball-Landesligist Schwarz-Weiß hat Trainer David Breitmar die Trainingsbereitschaft erhöhen können.

Wenn die intrinsische Motivation etwas zu Wünschen übrig lässt, dann muss man eben von außen nachhelfen. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten Schwarz-Weiß 06. Der Aufsteiger hatte zu Saisonbeginn noch so seine liebe Mühe mit den neuen Herausforderungen. Und das war nicht nur auf die höhere Qualität der Gegner, sondern auch auf den eigenen Trainingsfleiß zurückzuführen. Diesen bemängelte schon Aufstiegstrainer Dennis Wienhusen, der sein Amt nach wenigen Wochen aufgrund beruflicher Belastung niederlegen musste.

Sein früherer Kollege und jetziger Nachfolger David Breitmar packte das Problem beim Schopf und suchte gemeinsam mit dem Mannschaftsrat und dem Vorstand nach einer Lösung. Das Ergebnis: Ein Anreizsystem. „Wer viel trainiert, wird nun belohnt“, verrät Johannes Zwanzig. Die Methode zieht. Zwanzig zählt nun „mindestens 15 Spieler“ bei jedem Training und sieht genau darin auch den Schlüssel zum Erfolg des zuletzt viermal in Folge siegreichen Aufsteigers. „Wir haben nun einen enormen Konkurrenzkampf. Viele Spieler drängen ins Team. So pushen wir uns alle gegenseitig, was sich positiv auf die Leistung auswirkt“, erklärt der Jurastudent.  Auch bei ihm selbst zeigt die Formkurve nach oben. Gegen Speldorf gelangen dem Offensivmann zuletzt ein Tor und eine Vorlage. „So kann es natürlich gerne weitergehen“, schmunzelt Zwanzig, der am Donnerstag seinen 23. Geburtstag feierte.

Zwanzig hat bereits seine Zusage für die kommende Saison gegeben

Im Derby gegen den MSV Düsseldorf möchte sich der Rechtsfuß am Sonntag nachträglich mit drei weiteren Punkten beschenken. „Wir wollen den MSV auf Distanz halten und uns selbst als dritte Kraft in der Landesliga hinter dem SC West und dem Rather SV etablieren“, sagt Zwanzig.  Dass der Angreifer an diesem Unterfangen auch über das Saisonende hinaus mitwirkt, steht bereits fest. Zwanzig hat seine Zusage für die kommende Spielzeit bereits gegeben. Dafür brauchte er auch keine zusätzlichen Anreize. So erfolgreich diese bei Schwarz-Weiß derzeit auch sind.