1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball-Landesliga: SC West gewinnt Derby bei TuRU II

Fußball-Landesliga: SC West gewinnt Derby bei TuRU II

Vor der Pause nutzt der Sieger drei von vier Chancen. Gastgeber macht es spannend.

Düsseldorf. Der SC West konnte ein rasantes Lokalderby der Fußball-Landesliga mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten bei der Reserve der TuRU für sich entscheiden und hat nach dem 3:2 nur noch einen Punkt Rückstand auf den Tabellenzweiten SC Velbert. Die TuRU dagegen verschlief die erste Hälfte, lag da bereits mit 0:3 zurück und hätte dennoch fast noch den Ausgleich geschafft. Passiert ist für das Team von Trainer Thomas Bahr aber nichts, es hält den elften Rang.

In der ersten Hälfte präsentierten sich die Gäste wie ein echtes Spitzenteam. Die Oberkasseler brillierten nicht, hatten aber alles im Griff und ließen kaum eine Chance der TuRU zu. Zudem zeigte sich der SCW vor dem Tor eiskalt und nutzte drei von vier Chancen zu Toren. Dennis Schreuers schlug schon früh per Doppelschlag zu. Bei seinem ersten Treffer nutzte der Mittelfeldakteur eine Vorlage von Simon Deuß (10.), vor dem 2:0 legte Berkant Jumerovski gekonnt per Hacke ab, sodass Schreuers alleine auf´s TuRU-Tor zustürmen und abschließen konnte (11.). Das 3:0 erzielte Jumerovski selbst. Nach einem Pass von Robert Niestroj überwand er TuRU-Torhüter Oliver Seibert (28.).

Nach einem Donnerwetter von Trainer Thomas Bahr präsentierte sich die TuRU zur zweiten Hälfte wie ausgewechselt. Statt zu versuchen, mit der technischen Klasse des SC West mitzuhalten, agierten die Gastgeber jetzt mit langen Bällen. Damit kam West gar nicht klar, die zweiten Bälle eroberte fast immer die TuRU. Vincenzo Graziano machte es mit seinem Doppelschlag spannend (54., 59.).

In der Folge entwickelte sich eine Abwehrschlacht, die Gäste spielten ihre Konterchancen zudem schlecht aus. Marcus John, der Trainer des SC West, gab später zu: „Ein 4:2 wäre zwar möglich gewesen, über ein 3:3 hätten wir uns nicht beschweren dürfen.“