1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball: Landesliga - Müffler klagt vor dem Derbyüber große Personalnot

Fußball: Landesliga - Müffler klagt vor dem Derbyüber große Personalnot

TuRUs Zweite trifft auf den TSV Eller 04.

Düsseldorf. Bei in dieser Saison vier Düsseldorfer Teams in der Fußball-Landesliga sollte ein Derby nicht mehr ein solch außergewöhnliches Ereignis darstellen wie in früheren Jahren. Ein Highlight ist für alle Beteiligten aber natürlich der Sonntag, wenn die Reserve der TuRU den TSV Eller 04 empfängt.

Eine Prognose fällt schwer, weil beide Mannschaften bisher stark schwankende Leistungen gezeigt haben. Georg Müffler, Trainer der TuRU, versteht die Welt beinahe nicht mehr: „Eine solche Verletztenliste habe ich noch nie erlebt. Wenn uns die erste Mannschaft und Frank Zilles nicht mindestens zwei Spieler von der Ersten runterschicken, bekomme ich keine elf Mann zusammen.“

Die bereits von Beginn der Saison an arg angespannte personelle Lage hat sich tatsächlich noch einmal verschärft. Mario Opdenberg (Meniskusriss) fällt ebenso langfristig aus wie Hiroyuki Goto (Adduktorenprobleme). Ebenfalls gegen Eller nicht dabei sein werden Sebastian Semper, Cevat Karaman, Tobias Koß, Kemal Kuc und Gökhan Dalmis.

Mit Farid Loukil (beruflich zu eingespannt) und Mats Köster (Sportinvalide) sind zwei Alternativen sogar endgültig weggefallen. Lubo Chovanec, Samuel Heuer und Agyeman Boateng sind zwar einsatzfähig, nach ihren Verletzungen allerdings alles andere als bei hundert Prozent. Für Sonntag erwartet Müffler nicht allzu viel: „Unsere Gäste aus Eller sind ganz klarer Favorit durch unsere Ausfälle. Die haben sehr gute Einzelspieler, warum es bisher nicht so geklappt hat bei denen, kann ich nicht beurteilen.“

Beim Derby-Gegner, dem TSV Eller 04, ist man hingegen froh, dass durch den Sieg gegen Solingen etwas Ruhe eingekehrt ist. „Von einer Trendwende möchte ich aber noch nicht sprechen, dafür müssten wir erstmal ein paar Spiele hintereinander gewinnen“, erklärte Trainer Uwe Ordelheide.

Die TuRU kann Ordelheide überhaupt nicht einschätzen: „Das ist eine Wundertüte. Wenn die komplett sind, ist das aber eine richtig gute Mannschaft.“ Auch die Gäste fahrennicht ohne personelle Probleme an die Feuerbachstraße. Kapitän Dennis von Wilmsdorff fällt aus, für ihn wird wohl Swan Oehme in die Viererkette rutschen. Zudem sind Jens Weihrauchs Achillessehnen gereizt, auch der Mittelfeldspieler wird an der Feuerbachstraße nicht auflaufen können.