Fußball-Landesliga: MSV Düsseldorf gewinnt Derby beim Rather SV

Spiel der Woche : MSV gewinnt das Derby beim Rather SV

Die Gäste drehen die Begegnung nach der Pause. Trainer Kusel moniert Verhalten der Sieger.

So respektvoll der Umgang vor dem Spiel auch war, nach dem Schlusspfiff des Landesliga-Derbys zwischen dem Rather SV und dem MSV Düsseldorf war die Stimmung zwischen beiden Lagern etwas miesepetrig. „Mit dem Verhalten des Gegners abseits des Platzes kann ich mich nicht identifizieren. Das hatte kein Landesliga-Niveau. Ich hoffe, dass sich das mit dem neuen Trainer ändern wird“, gab ein angefressener Andreas Kusel zu Protokoll. Der Trainer des Rather SV stand dabei sicherlich auch unter dem Einfluss der am Ende nicht unverdienten 1:2-Heimniederlage seines Teams.

Doch dass Kusel mit seiner Kritik durchaus den richtigen Nerv traf, bestätigte dessen Gegenüber und guter Freund Deniz Aktag. „Ich gebe ihm recht. Nach dem strittigen Strafstoß zum 0:1 haben sich einige ungerecht behandelt gefühlt. Wir werden am Dienstag noch einmal klären, dass bei uns nur einer das Sagen hat“, sagte der Coach des siegreichen MSV.

Den Schlüssel zum ersten Saisonsieg sah der 37-Jährige in der mannschaftlichen Geschlossenheit. „Das war diesmal keine Ego-Show, sondern jeder hat sich in den Dienst der Mannschaft gestellt“, freute sich Aktag. Zudem ließen sich die Gäste auch von Rückschlägen nicht beirren. Dazu zählte neben dem von Simon Deuß verwandelten Strafstoß zum 0:1 (27.) auch der von Tayfun Uzunlar verschossene Elfmeter (37.). Uzunlar machte seinen Fauxpas im zweiten Abschnitt wieder gut und überwand Max Möllemann mit einem Freistoß aus der Distanz zum gerechten 1:1 (76.). Der MSV blieb nun am Drücker und führte nur zwei Minuten später die Entscheidung herbei. Neuzugang Mustafa Kalkan nutzte eine präzise Vorarbeit und besiegelte damit die erste Saisonniederlage des bis dahin verlustpunktfreien Rather SV.

Rather SV: Möllemann - Üffing, Wesseln, Zenuni (46. Kiprizlis), Bilgicli, Körber (34. Schröder), Dogan, Gatzke, Hirsch, Deuß, Schneider (46. Oualdali)

MSV: Kuropka - Nadidai, Uzunlar, Heuer, Kang, Jaouadi, El Fahmi (76. Kalkan), Numakunai, Schäumer (90. Azirar), El Joudi, Mangia (86. Hashimoto)

Tore: 1:0 (27., Foulelfmeter) Deuß, 1:1 (76.) Uzunlar, 1:2 (78.) Kalkan

Mehr von Westdeutsche Zeitung